Donnerstag 01.12.2016, 20:00

Where: Kaserne
Genre: Electro-Pop

Grossstadtgeflüster sind wieder mal ungefragt zurück. Eigentlich riechen die ungünstig gealterten berufsjugendlichen Dödels von GSGF schon nach Verwesung, tun aber so, als wäre es der Schweiss harter Arbeit an der nun erschienenen «Ich boykottiere dich-Episode 2». Fünf liebevoll, aus reinster Seide gesponnene Songs, die sich gewaschen haben...

Freitag 02.12.2016, 20:00

Where: Sommercasino
Genre: Indie-Rock

«Basel ist für uns der Heilige Gral der Schweizer Musiklandschaft: Das Publikum hat hohe Ansprüche und hört entsprechend aufmerksam zu. Wir merkten das am BScene Clubfestival 2014: da waren viele Musik-Gourmets im Publikum. Wir freuen uns deshalb riesig, im Sommercasino Basel unseren Atlantic Wave zu servieren – al dente und mit guter Schärfe!»

Freitag 02.12.2016, 21:00

Where: Kaserne
Genre: RNB | Rock | Soul

Trixie Whitley ist mehr als nur die Tochter von Chris Whitley. Was alles in ihr steckte, hörte vor allem Daniel Lanois heraus: Der kanadische Produzent (u.a. Peter Gabriel, Bob Dylan, Emmylou Harris, Willie Nelson, Neil Young und zusammen mit Brian Eno U2’s «Joshua Tree») bat sie, mit ihm zusammen das magische Projekt Black Dub ins Leben zu rufen. Inzwischen ist Whitley mit einer eigenen grossen Band unterwegs.

Samstag 03.12.2016, 20:00

Where: Rockfact Music Club
Genre: Chanson | Jazz

Der Rockfact Music Club freut sich auf eine aussergewöhnliche Jazz Nacht mit dem Eva Katz Trio und BergerBeats & Bass.

Samstag 03.12.2016, 21:00

Where: Kaserne
Genre: Punk

Punk ist forever. Und natürlich immer noch tot. Doch Schmutzki haucht 2016 wieder eine gute Portion Leben in das halb verweste Zombie Punk. Das selbst produzierte «Spackos Forever» trieft nur so vor Energie, Spielfreude und Mut zum Ausbruch. Gleichzeitig bietet das Album eine breitbeinige Range von facettenreichen Songs, die sich nicht davor scheuen auch mal Gefühle zu zeigen oder über sich selbst zu lachen.

Mittwoch 07.12.2016, 20:30

Where: Kaserne Basel
Genre: Concert | Singer/Songwriter

Mitten In Der Woche» ist ein Abend von Musikern für Musiker und Musikliebhaber/-innen.

Freitag 09.12.2016, 20:30

Where: Kaserne
Genre: Singer/Songwriter

Für ihr neues Album «Of Inner Cities» (Veröffentlichung am 11.11.16) reisten Bleu Roi von der schillernden Lichterflut Manhattans über die mächtigen Schweizer Berge in den stets in Dämmerung liegenden Nebelwald Göteborgs. Sowohl Landschaftskulissen wie auch Erfahrungen wurden dabei musikalisch festgehalten – und nun sind Bleu Roi bereit, ihr fertiges Album in die Welt hinauszutragen. Inspiriert vom «nordischen Klang» von Künstlern wie José González, Sigur Rós, Daughter oder Bon Iver, entstand ein Album über die Dualität von Heimat und dem ständigen Unterwegssein. Aufgenommen und Produziert wurde «Of Inner Cities» von György Barocsai im renormierten Svenska Grammofonstudion in Göteborg, Schweden.

Samstag 10.12.2016, 20:00

Where: Rockfact Music Club
Genre: Freestyle

Der Rockfact Music Club freut auf ein besonderes Konzert mit Fliegender Hund & Feldberg Quartett, alles Studenten der Hochschule für Musik Basel.

Samstag 10.12.2016, 21:00

Where: Volkshaus
Genre: Electronic | Jazz

Klischée wirbeln die Schweizer Musikszene ordentlich durcheinander. Ihre Liveshows sind berühmtberüchtigt und hinterlassen für gewöhnlich eine tanzwütige Meute. Die Band bringt Live-Electro auf ein nächstes Level und setzt die Latte hoch. Unterstützt durch geile Visuals und unermüdliche Beinarbeit, reissen die Jungs die hinterletzte Couchpotato mit.

Samstag 10.12.2016, 21:00

Where: Biomill
Genre: Grunge | Noise | Post-Rock | Psychedelic Shoegaze

Die Basler L'ARBRE BIZARRE sind mittlerweile fixer Bestandteil der hiesigen Szene, ihr melancholischer Grunge-Noise-Indie-Shoegaze ist ebenso stimmungsvoll wie stilistisch breit gefächert, für einmal hat hier eine Band auch ihren Namen goldrichtig gewählt.

Sonntag 11.12.2016, 20:30

Where: Kaschemme
Genre: Afro-Beat

BABA COMMANDANT & THE MANDINGO BAND (Sublime Frequencies) Burkina Faso

Donnerstag 15.12.2016, 20:00

Where: Kaschemme
Genre: Hip Hop

DELINQUENT HABITS haben 1991 mit ihrem Debüt-Album und dem Song «Tres Delinquentes» einen Evergreen geschafft. Zusammen mit Cypress Hill hievten formierten sie die globale Speerspite des Latino Rap. An den ersten Erfolg reihten sich weitere Klassiker wie «Here Come The Horns» oder «Return of The Trees». Die Delinquent Habits sind für ihre schweisstreibenden Bühnenshows bekannt. Ihre Musik zeichnet sich immer auch durch die markanten Mariachi-Trompeten aus, die für den typisch mexikanischen Flavor sorgen. Nach langer Zeit geben sich die Gründungsmitglieder die Ehre und sind zurück auf Tour. Wir freuen uns!!

Donnerstag 15.12.2016, 20:00

Where: SMUK
Genre: Folk | Gipsy | Jazz | Psychedelic Rock

Unterschiedliche Herkunft und musikalischen Hintergrund finden in einem sehr interessanten und vielversprechenden Duo zusammen. Die zwei jungen Musiker kommen aus Torino (I) und Caracas (VEN). Sie bringen mit zeitgenössischen und altbewährten Werken, sowie Eigenkompositionen aus Folk, Jazz, Psychedelic Rock und Gipsy eine gemütliche Atmosphäre ins SMUK.

Donnerstag 15.12.2016, 20:30

Where: Kaserne
Genre: Dark-Folk

Mit seinem dystopischen Drum’n’Bass-Projekt «Third Eye Foundation» definierte Matt Elliott/The Third Eye Foundation in den 90er Jahren ein neues Genre. Neben der Arbeit als Livemusiker (u.a. für Yann Tiersen) entwickelt er unter seinem eigenen Namen einen individuellen Klangkosmos, der melancholische Folk-Balladen, Wall-of-Noise und politische Statements zusammenführt. Intimität ist das Stichwort, so nah fühlt man sich dem Künstler, als ob man sich in einem Raum befände, mit ihm und seiner Musik. In die Kaserne Basel bringt er sein sechstes Album «The Calm Before» mit.

Donnerstag 15.12.2016, 22:00

Where: Sommercasino
Genre: Pop | Rock | Synthie

Sushi trifft auf Schnitzel - Synthie-Pop auf Live-Electro. Ein musikalisch-kulinarisches Feuerwerk, welches auf der Zunge zergehen und den Körper zum Bewegen anfeuern wird. Hot Like Sushi: Ein buntes Trio aus den verschiedensten Ecken aus der Schweiz. Zusammen erzaubern sie poppig-synthig-rockige Tracks, die eure Trommelfelle infiltrieren werden. "Tight wie d’Schissi“ sagte mal ein begnadeter Musiker über die Band. Ok, vielleicht war es doch nur ein euphorischer Zuhörer. Aber überzeugt euch selbst und lasst es euch wie dem tighten Zuhörer ergehen!