Mittwoch 20.05.2015, 20:00

Where: Basel
Genre: Electronica

Warum haben die Merkurbewohner keine Verwendung für irdische Philosophie? Wie konnte Lemuel Gulliver die beide Marsmonde bereits 150 Jahre vor der professionellen Astronomie entdecken? – Der Literaturwissenschafter Philipp Theisohn sucht nach Antworten in der Geschichte der ausserirdischen Phantasie und stösst auf bemerkenswerte Wechselbeziehungen zwischen Literatur und Wissenschaft. Mehr noch: Das den Büchern entsteigende Universum entziffert sich ihm als Speichermedium einer virtuellen, nichtmenschlichen Kulturgeschichte. Der Zürcher Musiker Bit-Tuner entwickelt aus den in diesem Speicher aufgefundenen Erzählungen und Bildern eigene Soundscapes und Beats, diese setzt er in jeder Live-Performance wieder neu zusammen.

Präsentiert von :digital brainstorming.

Türöffnung und Bar ab 19:30

 Eintritt: 15 CHF

Tickets: Tickets via starticket.ch