Donnerstag 09.04.2015, 20:30

Where: Basel
Genre: Singer Songwriter

Bibi Vaplan, das sanft-starke Energiebündel mit Tiefgang, die lebhaft sprachgewaltige Songpoetin aus Graubünden, präsentiert ihr mit Spannung erwartetes neues Album. Ihrem Stil treu bleibend, singt sie kraftvoll-melancholische Lieder, ausschliesslich in Rätoromanisch. Auf ihrem neuen Album „Cul vent“ zaubert sie ihre unvergleichlichen Klang- und Sprachwelten zusammen mit Martina Berther am Bass und Dario Sisera an den Drums. „Cul vent“ wird seinem Namen gerecht: wie der Wind spielen die Lieder, manchmal kraftvoll durchrüttelnd, dann wieder träumerisch-sanft, getragen vom runden Klang der Stimme im Flechtwerk einer betörenden Sprachmelodie.

Das neue Album zeigt spannend, wie Bibi Vaplan als Trio tönt: Die bekannte, wundervolle Stimme spielt mit einem bestimmenden Bass, Klavier und Perkussion steigen nach und nach ein, wenn ein Fundament steht. Dadurch entsteht eine unbändige, vorwärts gerichtete Kraft, die aber nie zerstörerisch wirkt. Die Songs können wehtun, weil sie so grundehrlich sind – aber stets klingt auch die Hoffnung mit, brennt ein Funke. Auf dass aus einer Krise etwas Neues entsteht, ein Gefühl, Hoffnung, Leichtigkeit oder ein neues Lied.

Starkes Gestaltungselement ist das Rätoromanische, für Bibi Vaplan Heimat. Jedes Wort ist mit Bestimmtheit gesetzt, Fragen dürfen Fragen bleiben, aber wenn es Antworten gibt, finden auch diese ihren Platz. Die Texte sind kleine Erzählungen, die innere Bilder abrufen, wundervoll poetisch und gleichzeitig von einer beeindruckenden Klarheit. Das Leben stellt existentielle Fragen, die Musik bettet sie in Geschichten und spiegelt so das Leben selbst – in seiner Melancholie ebenso wie in seiner Poesie.

Bianca Mayer wurde am 17. Mai 1979 im Engadin geboren, wo sie danach auch aufwuchs. Von 2000 bis 2005 studierte sie in Zürich an der Musikhochschule (ZHdK) und schloss 2005 mit dem Lehrdiplom ab. Schon während des Studiums erarbeitete sie Kompositionen für Filme und Theater (u.a. für Vitus), gegen Ende der Ausbildung begann die Engadinerin zusätzlich damit, an Musikschulen in Zürich, Wädenswil und im Engadin selbst zu unterrichten. 2009 gewann die inzwischen einer breiteren Öffentlichkeit bekannte Bibi Vaplan den Kulturförderpreis des Kanton Graubünden und 2014 durfte sie sich über den Werkbeitrag des Kanton Graubünden freuen. Dazwischen war sie von 2013-2014 als Radiomoderatorin beim Radiotelevision Svizra Rumantscha (RTR) tätig.

Bianca Mayer: Klavier, Gesang
Martina Berther: Bass
Dario Sisera: Schlagzeiug

Hören & sehen:
Die brandneue Single

Bibi Vaplan – 60 minuts from Bibi Vaplan on Vimeo.

Lascha a mai
 Hompage


Eintritt: 25.-
Kombi-Ticket: 65.- (3-Gang-Menü + Konzert-Eintritt)