Sonntag 09.11.2014, 11:00

Where: Basel
Genre: Classic

In der neuen Reihe «Promenaden» präsentieren Mitglieder des Sinfonieorchesters Basel Klassiker gross besetzter Kammermusik: Im Frühling 1945 schrieb Richard Strauss die von Paul  Sacher in Auftrag gegebenen «Metamorphosen», deren innerer Anlass Strauss’ Entsetzen über die Zerstörungen Deutschlands war. Antonín Dvořák liess sich für die viersätzige Bläserserenade, das zweite Werk des Matineekonzertes, von den traditionellen Harmoniemusiken des 18. Jahrhunderts inspirieren.

Das Konzert steht in thematischer Verbindung zum Sinfoniekonzert «Zarathustra» am 12. und 13.11.2014 im Stadtcasino.

Anschliessend Brunch in der Bar du Nord; kostenlose Kinderbetreuung während der Konzerte (Anmeldung erforderlich bis 3.11.)

Mit: 
Marc Lachat (Ob), David Seghezzo (Ob), Rossana Rossignoli (Kl), Nikita Cardinaux (Kl), Benedikt Schobel (Fg), Magdalena Welten Erb (Fg), Jean-François Taillard (Horn), Megan McBride (Horn), Diane Eaton (Horn), Katarzyna Nawrotek (Vl), Soyoung Yoon (Vl), Veit Hertenstein (Va), Hannes Bärtschi (Va), David Delacroix (Vc), Phoebe Lin (Vc), Samuele Sciancalepore (Kb)

Programm: 
Richard Strauss (1864–1949): «Metamorphosen»; Antonín Dvorák (1841–1904): Bläserserenade d-Moll, op. 44