Samstag 08.11.2014, 21:00

Where: Basel
Genre: Balkan beats | Ska

Red Nights – Osteuropäischer Tanztumult

Bajanski Bal, das sind wilde Polkas, stimmkräftige russische Volkslieder, revolutionäre Hymnen in Galopptempo, sehnsüchtige Schlager, der einzigartige Odessa-Klezmer, grooviger Gypsy-Jazz und eigene Songs: ein raffinierter Retro- Mix, der nach wildgewordenen Tatarenrössern, sehnsüchtigen Matrosen, Kleinkriminellen und strengem Machorka schmeckt. Ein temperamentvoll scharfer Ostcocktail, der jedes Tanzbein zum Schwingen bringt und jedes glühende Herz zum Schmelzen.

Bajanski Bal, das sind hochkarätige Solisten aus dem Osten mit Wohnsitz Schweiz: ein ehemaliger Solist aus dem legendären russischen „Red Army Choir“, ein ukrainisch-russischer Akkordeonmeister, ein polnisch-ukrainischer Gitarrist, ein schwedischer Tubist und ein Schweizer Schlagwerker schlecht definierbarer östlicher Herkunft. Seit 2006 zusammen als „BB“ unterwegs, um Fünfliberschwingen und tiefblaue Tundramelancholie, Braunvieh und wildgewordene Tatarenrösser alpenglühendheiss zusammenzubringen.

Mittlerweile haben Bajanski Songs ihren festen Platz auf den Spiellisten von Russen-Diskos und Balkan-Partys von Atlanta über Athen bis Warschau und Wladiwostok. Für das Heimspiel im SUD am 8. November bringt die Band exklusiv brandneue Lieder mit, bevor auch diese bald um die ganze Welt gehen werden.

Djette Baranka Soviet Beats, Baltic-Ska, Gypsy Punk, Klezmer Disco, Transglobal Matrosenpop.
Djette Baranka mit baltischen Wurzeln wuchs in der ehemaligen Sowjetunion auf. Das Schicksaal wollte, dass sie das baltische Meer gegen Schweizer Berge tauschte. Seither wohnt sie in Baden und seit mehreren Jahren bietet sie mit Ihrem Sputnik Royal Label ein abendfüllendes post-sowjetisches Kulturprogramm im ehemaligen Kino Royal in der Bäderstadt an. Heute Abend macht Djette Baranka Halt in Basel und sendet dynamische Sputnik Signale direkt auf die Tanzfläche..

DJ Dawaj – der Godfather der Schweizer Slawenmusikmafia. Russki-Romance, Polski-Punk, Ukrainski-Trance, Slowianski- Ska, Balkanski-Bal und Tziganski-Tanz. Ethnopop-Beats aus Russland, der Ukraine, Polen und anderen ehemaligen Sowjetblockländern. Musik von vor und nach dem Eisernen Vorhang.