Dienstag 11.02.2014, 20:50

Where: Basel
Genre: Folk | Space

Kinderchöre, zerpflückte Weltmusik und Helium – Connan Mockasin nimmt sich alles, was er für seine experimentell-psychedelische Popmusik braucht. Traumwandlerisch baut er Klangwelten aus verschiedenen Saiten- und Tasteninstrumenten und Synthesizer-Sounds auf. Es klappert, rauscht, fiepst und mittendrin die hohe geisterhaft verzerrte Stimme von Connan, die in den vielschichtigen Klangstrukturen als Orientierungspunkt dient. Aus dem fernen Neuseeland machte sich Connan auf den Weg, die Welt zu entdecken. Im Gepäck hatte er eine Gitarre und seine Mokassins. Sechs Jahre später war er bereits mit Charlotte Gainsbourg und Radiohead auf Tour und die britische Presse kürt ihn zum «strangely unique whizzkid of indie music». Dies ist auch dem berühmten DJ und Produzent Erol Alkan nicht verborgen geblieben, der 2011 das erste Album «Forever Dolphin Love» herausbrachte. Letzten Herbst ist nun der Zweitling «Caramel» erschienen, den Connan alleine in einem Hotelzimmer in Japan aufgenommen hat. Er selber sagt dazu: «Ich wollte ‹Caramel› so sanft und raffiniert gestalten, wie es mit meinem primitiven Equipment nur möglich war. Auch ein bisschen sexy. Es begeistert mich, auf einem Album zu flirten. Im wahren Leben ist das eher unheimlich, aber auf einer Platte macht es Spass und ist Teil von dem, was ‹Caramel› für mich bedeutet.»

Details

CHF 25.-
Rossstall 2