Donnerstag 25.10.2012, 20:00

Where: Basel
Genre: Performance

Elektroakustische Performance von Luca Forcucci

„De Rerum Natura“ ist eine elektroakustische Komposition aus Klangbildern, welche der Komponist und Klangkünstler Luca Forcucci auf einer Expeditionsreise durch die Wälder des brasilianischen Amazonas aufgenommen hat und in einer live-Performance zur Wiederaufführung bringt. Im Zentrum des dynamischen und intensiven Hörerlebnisses steht die räumliche Wahrnehmung: die „deterritorialisierte“ Klangkulisse der amazonischen Wälder überlagert sich mit dem neuen Kontext des Aufführungsortes und macht den medialen wie meditativen Zwischenraum für die ZuhörerInnen ästhetisch erfahrbar. Im Rahmen der Ausstellung „Sensing Place“ wird die Performance um einen zweiten Teil ergänzt: das Eintauchen in die Natur wird einem städtischen Klangerlebnis gegenübergestellt, welches die Klangkulisse einer Grossstadt in den Performance-Raum transferiert und den urbanen Raum auf neue Art und Weise erfahrbar macht.

Eintritt: 10.-/5.- für Studierende/Auszubildende

Von 18.30–19.30h gibt es eine Abendführung durch die aktuelle Ausstellung “Sensing Place. Zur medialen Durchdringung des urbanen Raums” (5.- CHF)