Samstag 13.10.2012, 18:30

Where: Basel
Genre: Electro | Electronica | Experimental

Jason Lescalleet ist ein amerikanischer, experimenteller Musiker, der vor allem mit alten Magnettonbänder arbeitet. Seine Klangwelt ist zwischen Noise, zeitgenössischer Komposition und minimaler Elektronik angesiedelt. Er benützt primitive Techniken und Equipment (Reel-to-Reel Tape Geräte, zerstörte Kasetten, etc.) aus Überzeugung.

Seine Diskographie beinhaltet eine Vielzahl verschiedener Veröffentlichungen: In Which the Silent Film Directore Can No Longer Make His Point to the Industrial Dreamer (2000) ist eine Kollaboration mit Nmperign auf Intransitive Recordings; mit John Hudak veröffentlichte er Figure 2 (2001) auch auf Intransitive Recordings; Mattresslessness (2001) erschien als Solo Album auf Cut; ebenso Electronic Music (2003) auf RRRecords; Red Room (2004) erschien als Kollaboration mit Jason Kahn auf Chloë; auf Korm Plactics veröffentlichte er mit Joe Colley Brombron 09: Annihilate This Week (2006); The Bedwinner (2008) ist eine Kollaboration mit Graham Lambkin und erschien auf Erstwhile Records; etc. Sein neustes Werk erschien dieses Jahr auf Chondritic Sound und trägt den Namen How To Not Do It.

English:
Jason Lescalleet is an experimental electronic music artist who is known for using reel-to-reel tape machines to produce musique concrète, often collaboratively. His discography includes a variety of releases: In Which the Silent Film Director Can No Longer Make His Point to the Industrial Dreamer (2000), a collaboration with Nmperign on Intrasitive Recordings; Figure 2 (2001), a collaboration with John Hudak on Intransitive Recordings; Forlorn Green (2001), a collaboration with Greg Kelley on Erstwhile Records; Mattresslessness (2001), a solo album on Cut; Electronic Music (2003), a solo album on RRRecords; Red Room (2004), a collaboration with Jason Kahn on Chloë; Brombron 09: Annihilate This Week (2006), a collaboration with Joe Colley on Korm Plastics; Love Me Two Times (2006), a collaboration with Nmperign on Intransitive Recordings; The Pilgrim (2006), a solo album memorial for his father on Glistening Examples; and The Breadwinner (2008), a collaboration with Graham Lambkin on Erstwhile Records.