Donnerstag 02.08.2012, 21:00

Where: Basel
Genre: Folk | Pop | Rock

Sechs Buben – ein Adrenalinstoss für das Schweizer Volkslied

Skurril und eigenwillig, akustisch und innovativ, rau und stimmungsvoll: «Ein kleines Schweizer Musikwunder», schrieb die Rheinische Post über die Kummerbuben – und da ist schon was dran. Begonnen hat es mit cleveren Versionen alter Schweizer Volkslieder. Dabei war das Vorgehen der Band beispielsweise durchaus mit jenem des grossen Tom Waits vergleichbar: So wie der Meister aus USA mit dem traditionellen Liedgut seiner Heimat umgeht, haben es die Buben mit Schweizer Songs gemacht. Sie haben die Stücke zu ihren eigenen geformt und ihnen damit ganz neue Dimensionen abgewonnen. Die ganze Gefühlspalette des Lebens ist in ihrem Repertoire enthalten – von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt. Auf ihrem neusten Album «Weidwund» präsentieren sie nun erstmals selbst komponiertes Liedgut, das genau die gleiche Wirkung entfaltet. Und das ist eine beachtliche Leistung. Belohnt wurde die innovative Kapelle mit grossen Erfolgen in der Schweiz und in Deutschland. Gut so!