Donnerstag 22.12.2011, 20:00

Where: Basel
Genre: Indie | Pop | Rock

So beschreiben Huck Finn ihre Biographie. Ihre erfrischende Mischung aus Indie, Pop und Straight Rock klingt auch genauso. Huck Finn lieben die grosses Gesten, Opulenz und ausgefuchsten Wohlklang. Hier schlägt ein Indieherz für die Popmusik und entfacht einen Zauber, wie ihn die Schweiz schon lange nicht mehr erlebt hat: Moderne Musik mit Verve und Charme für die ganz grossen Bühnen.
„Ihr müsst ein Album machen, Jungs. Ich brings raus.“ Das sind die ersten Worte von Luk Zimmermann (Lunik, MiNa) an Finn und Berry, als er sie an einem kühlen Herbstabend 2010 am Berner Bahnhof zu Fruchtsaft und Bier trifft. Und so verschanzen sich Huck Finn über den Jahreswechsel 2010/11 mit Luk Zimmermann und dem Berliner Co-Produzenten-Team One Shot Orchestra (Kutti MC) im Studio, wo die 11 Songs für das Debütalbum “Breaking In” eingespielt werden. Seither gab es schon zwei Single-Auskopplungen: “Sofia” und “Never Disappear”. Vergleichend könnte man behaupten, Huck Finn klingen ein bisschen wie The Editors mit einem Schuss MGMT.
Huck Finn. Breaking In. Page

Details

Doors 21.00 | Eintritt 15.- |
| ab 18 Jahren |