Reviews

Genre: Alternative | Folk | Indie | Indie-Pop | Singer Songwriter

Der Nino aus Wien (AT) beweist das Österreich zur Zeit nicht nur auf dem Fussballfeld sondern auch im Indie-Pop vorne mitmischt. Zu begutachten am Freitag im Gonzo Club – Zürich
nino-aus-wien-by-pamela-rußmann
 
Der Nino aus Wien (Nino Mandl-er kommt auch wirklich aus Wien) ist neben Ja, Panik und Wanda der wohl lyrischte Pop-Export den unsere östlichen Nachbarn zu bieten haben. Der Nino hat im Mai dieses Jahres zusammen mit seiner Band (Paul Schreier, David Wukitsevits, Raphael Sas) Alben Nummer 5 und 6 am gleichen Tag veröffentlicht. Sie heissen Bäume sowie Träume. Der Nino schreibt seine Songs meistens Nachts von Mitternacht bis neun Uhr Morgens. Das hindert ihn nicht zwei grundverschieden Alben zu produzieren. Das eine ist eher folkig und poetisch mit vielen akustischen Gitarren und Streichern (Bäume) während das andere die weirde, elektrische und aufgekratzte Seite des Indie-Pops praktiziert ohne lyrisch abzuschmieren (Träume). Mandl, der sich am meisten von den Beatles, Syd Barret, den Ramones sowie natürlich österreichischen Liedermachern beeinflusst fühlt, beweist auf den beiden Alben eine hohe Konstanz der lyrischen Dichte. Nichtsdestotrotz ist in den zwei Jahre seit der Veröffentlichung des Vorgängers Bulbureal wohl soviel gutes neues Material entstanden, dass zwei vollwertige Alben eingespielt werden konnten. Eines für die eher melancholischen Songs (Bäume) und eines für die aufgebrachten (Träume). Während man beim einten den (Natur-) Beobachtungen des Songwriters Mandel in aller Ruhe gebannt folgen muss („Am heissesten Tag“-Bäume) fühlt man sich beim anderen oft nonchalant und kurz vor dem schwingen des Tanzbeines („Abtauen Girl“-Träume). Freunde von Ja, Panik werden auch am Nino ihre Freude haben; trotz etwas weniger Pop-Appeal dafür mit um so mehr Wiener-Nerdigkeit. Am Freitag dem 29.11. trifft der Nino aus Wien auf seiner fast 3 Wochen langen Herbsttour im Gonzo in Zürich ein. Mal schauen was überhand nimmt – Bäume oder Träume…COH.

LIVE

27.11.2014
Villingen-Schweningen, Limba
28.11.2014
Zürich, Gonzo
29.11.2014
Offenburg, Spitalkeller
30.11.2014
Aachen, Musikbunker
01.12.2014
Köln, Die Wohngemeinschaft
02.12.2014
Bielefeld, Falkendom
03.12.2014
Frankfurt, Das Bett
04.12.2014
Miltenberg, Beavers
07.12.2014
Wien, Flex (ausverkauft)
11.02.2015
Wels, Gemeinde im Theater
17.04.2015
Wien, Gasometer Bank Austria/Planet tt.-

Reinhören

[youtube width="600" height="338"]https://www.youtube.com/watch?v=WfbS4HbRnVI[/youtube]
 
[youtube width="600" height="338"]https://www.youtube.com/watch?v=H7fKGnRH5GU[/youtube]