Reviews

Genre: I WILL NOT LABEL THEM INDEPENDENT - COS THEY’RE NOT!

Wie im letzten Toureintrag bereits erwähnt wurden wir am ersten Tag in Changsha von Ian’s Freunden empfangen. Diesen Abend wird wohl keiner von uns so schnell vergessen.
Ohne Titel 2
 
Der Abend hatte alles: Super Stimmung, Karten- und Würfelspiele, Tanzen, mit dem Clubowner anstossen und das alles in einer perfekten Zusammensetzung. Am nächsten Tag war der Gig an der Uni in Changsha angesagt – Nach einer einstündigen Irrfahrt durch die 6 Millionen (Klein)-Stadt wurden wir von einem der Lehrer empfangen. Der Saal platzte aus allen Nähten, doch irgendwie wollte die Stimmung zuerst nicht so richtig überschwappen. Wir zogen alle Register und spielten wohl eines der überzeugendsten Sets in China. So dass am Schluss die Stimmung immer besser wurde, doch nicht zur Freude Aller, wie es schien – es sollte sich nämlich anschliessend herausstellen, dass Lehrer von der Schule durch die Reihen gingen und die Leute immer wieder zum absitzen anwiesen – zudem laberten einige der Typen mit ihren eigenen Funkmiks irgendwelche Parolen während den Songs… Wir liessen aber nicht locker und so siegte schlussendlich der Rock’n’Roll und die Leute tanzten und klatschen und hatten einen guten Abend: Ziel erreicht!
Nach dem Gig war ausspannen und Tucker & Dale vs Evil Film-night. Gemütlich liessen wir eine gute Zeit in Changsha ausklingen…
_RJM5085
 
Am nächsten Tag ging es mit einer 6 stündigen Zugfahrt Richtung Nanjing. Der erste Tag war also schon fast vorbei, als wir in das Hotel eincheckten. Am Abend trafen wir noch unseren Freund Lenon, welcher uns auf unserer ersten Chinatour begleitet hatte. Chinesisches Essen und abhängen in einer gemütlichen Bar war angesagt. Am nächsten Tag machten wir uns früh auf, um in einem Videostore ein paar Utensilien für einen Clip anzuschaffen. Ein, zwei Shots, Mittagessen und ab in die Venue. Der Saal in Nanjing ist riesig und da wir letztes Jahr auch schon dort gespielt hatten, wussten wir was uns erwarten würde… Die Show wurde grandios! Zwar konnten Lukas und Dino erst in letzter Sekunde gröbere technische Probleme beheben (kein Sound auf der Frontanlage), aber am Ende sollte alles klappen. Die Leute in Nanjing sind extrem Begeisterungsfähig, was uns wiederum ans Maximum pushte. Nach der Show wurden wir regelrecht überrannt – Foto und Autogrammstunde geht in China etwas anders, als in unseren Breitengraden. Aber wie bereits erwähnt, sind die Leute eher scheu. Foto, Autogramm, Umarmung und gut ist. Das macht dann das kurzweilige Rockstarleben doch sehr erträglich!

yíhuìr jiàn (Bis bald) – in Bejing

Galerie

REINHÖREN