Reviews

Genre: Festival

Es dauert stolze sieben Tage und bietet nicht weniger als 400’000 Menschen Zuflucht in einer glitzernden Parallelwelt: Das Sziget Festival in Budapest. Zwischen 11.8. – 18.8. geht auf der “Island Of Freedom” Europas grösstes Musik- und Kulturfestival über die Bühne, angeführt von Bands wie Queens Of The Stone Age, The Prodigy, Blink 182 oder Placebo. Mit von der Partie ist dieses Jahr auch die Schweizer Kraut-Pop-Combo One Sentence. Supervisor. Fingerzeig wird sich an die Sohlen der vier Badener heften und live aus Budapest berichten.

sziget

Eines vorweg: Der Schreibende steckt in einer Doppelrolle. Er wird nicht nur brühwarm vom Festival berichten, sondern auch selbst auf der Bühne stehen – als Sänger und Gitarrist von One Sentence. Supervisor. Der Einfachheit halber folgt jetzt also ein Perspektivenwechsel: Ich, Donat, werde die Reise unserer Band ans Sziget Festival schriftlich dokumentieren und Euch mit Eindrücken versorgen von einem Multi-Kulti-Festival, das an Vielseitigkeit kaum zu überbieten ist. Das Sziget ist ein globales Feriendorf mit einem Motto, wie es uns das Mädchen mit den roten, zur Seite flüchtenden Zöpfen und dem Pferd vor Jahren durch den Fernseher entgegen schrie: “Ich mache mir die Welt, w-w-w-wie sie mir gefällt”. Das Festival wartet auf mit einem Angebot, das aus allen Nähten platzt und den Besucher, Szitizen genannt, während einer Woche vergessen lässt, dass jenseits der Donau noch eine andere Realität existiert. Auf der “Island Of Freedom” gibt es: Konzerte, Parties, Zirkusshows, Openair-Kinos, Performances, Lesungen, Ausstellungen, Sportplätze, ein Fitnesscenter(!) und ein Vergnügungspark. Man kann in geschmückten Zelten Yogastunden besuchen, am Sandstrand in der Sonne baden, in der tiefblauen Donau dem Kater davonschwimmen, man kann sich tätowieren lassen oder zusammen mit Freunden einen Song aufnehmen in einem eigens dafür eingerichteten Tonstudio. Dass man sich auch kulinarisch nach allen Regeln der Kunst verwöhnen lassen kann, erklärt sich von selbst.

7879562542_f45e503693_z

Der Vergleich mit dem Feriendorf ist nicht aus der Luft gegriffen. Tatsächlich wurde das Sziget vor mehr als 20 Jahren mit dem Hintergedanken gegründet, der Jugend eine Kombination aus Sommerferien, Kulturprogramm und Freiheitsgefühl anzubieten. Es war eine Antwort auf die von Orientierungslosigkeit geprägte Stimmung unter den Jugendlichen nach dem Fall des eisernen Vorhangs. Seit der Erstausgabe von 1993 ist das Festival stetig gewachsen, der Kerngedanke blieb erhalten.
Aus musikalischer Perspektive lässt sich das Sziget schwer einordnen. Es wird quer durch alle Genres gebucht, Cover-Bands mit eingeschlossen. Wenn es einen roten Faden gibt, dann jenen, dass man bewusst auf einen verzichtet. Zu den Headlinern gehören: Queens Of The Stone Age, The Prodigy, Placebo, Outkast, Skrillex, Deadmau5, Macklemore & Ryan Lewis, Die Fantastischen Vier, Blink 182, Calvin Harris, Imagine Dragons.
Es spielen an diesem Festival mehr Bands, als in nützlicher Frist aufgezählt werden können. Es wäre wohl einfacher, all jene aufzulisten, die NICHT auftreten. Aus diesem Grund gehen wir da einfach selbst hin und verschaffen uns einen Überblick. Und euch hoffentlich auch.(DK)

Programm

Tickets

Videos

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=q9aI6PaybRk[/youtube]

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=WmxvLqkrkZk[/youtube]