Reviews

Genre: Folk | Indie

Manch einer wird die Klänge von All The Luck In The World schon aus der Werbung fürs Reiseportal Trivago kennen (Song: Never), doch das gleichnamige Debütalbum der Band zeigt, dass die drei Iren mehr als nur Werbegsongs auf Lager haben!
Alles begann mit einem selbstaufgenommen Song und einem schlichten Video von einer Autofahrt, welches die Jungs auf Youtube hochgeladen hatten. Binnen kürzester Zeit hatte der Clip Tausende von Klicks und Likes, und die positiven Kommentare waren geradezu euphorisch! Die jungen Musiker wurden praktisch über Nacht bekannt, und die Welt schrie nach mehr von ihnen.
So hat sich, was als Wohnzimmerprojekt des jungen Trios begann, schon bald weiterentwickelt und nun verwöhnen sie uns mit 11 wunderschönen Indie-Folk Songs, welche in der Schweiz am 31.1.2014 unter dem neuen Düsseldorfer Label Barfilm Records erschienen sind.
Das Album klingt wie der Name: sanft, verträumt und auf der Schwelle zwischen unbeschwertem Glück und leichter Melancholie. Gleichermassen bewegen sich die Songs zwischen imposanten Kompositionen, untermalt von Streichern, Bläsern und elektrifizierten Gitarren. Im Kontrast dazu stehen sanfte akustische, fast einsame Gitarrentöne und die einnehmende, ruhige Stimme des Sängers Neil Foot, die mal stark, mal zerbrechlich von der grossen weiten Welt singt, sehnsüchtig und doch glücklich beseelt.
Lauscht man mit geschlossenen Augen in den eigenen Träumen schwelgend den Melodien, scheint es manchmal so, als würde man selbst ein bisschen von all dem Glück in der Welt aufnehmen. (MAD)

REINHÖREN