Reviews

Genre: Folk | Indie | Radio X Album der Woche

Wir bringen verspätete Frühlingsgefühle:  I Am Very Far ist bereits im Mai erschienen und hat erst jetzt bei uns Aufmerksamkeit erregt. Lieber spät als nie, denn der sechster Longplayer der Band Okkervil River erinnert von der musikalischen Theatralik her sehr an Arcade Fire. Gesanglich orientieren sich die Herren von Austin Texas, die sich nach einem Fluss aus einer russischen Kurzgeschichte benannt haben, dann doch eher an ihren Idolen von Neutral Milk Hotel.  Das Gesamtpaket überzeugt über lange Strecken und schwächelt nur minim. (jag)

Radio X Ablum der Woche Podcast

Discographie

1999 Stars Too Small To Use
2002 Don’t Fall In Love With Everyone You See
2003 DownThe River Of Golden Dreams
2005 Black Sheep Boy
2007 The Stage Names
2008 The Stand Ins
2010 True Love Cast Out All Evil
2011 I Am Very Far

Tracks – I Am Very Far

1 The Valley / 2 Piratess / 3 Rider / 4 Lay of the Last Survivor / 5 While Shadow Waltz / 6 We Need A Myth / 7 Hanging from a Hit / 8 Show Yourself / 9 Your Past Life As a Blast / 10 Wake and Be Free / 11 The Rise