Reviews

Genre: Alternative | Rock | Soul

Facettenreich ist es geworden, das Album des Newcomers ABU aus Bern. Mit seinem Debüt Earn and Seed tritt der unbekannte Künstler zum ersten Mal in Erscheinung und offenbart, dass hinter der harten Schale ein weicher Kern schlummert. Stürmische Rocknummern und stimmungsgeladene Balladen mit Akustikgitarren und beseelter Stimme dokumentieren auf Earn and Seed die zwei sich abwechselnden Aggregatzustände des Musikers. Einfühlsame Texte mit warmer Stimme auch mal geflüstert, um gleich darauf alles wieder in Grund und Boden zu schreien. So teilt sich ABU mit und macht damit sich und Earn and Seed zur interessanten Neuentdeckung. ( tob )

Discography

2011 Earn and Seed

Tracks – Earn and Seed

1 Grow / 2 Earn And Seed  / 3 Rise / 4 Standby / 5 Mary / 6 Silent Breakdown / 7 To Whom It Concerns / 8 Eyes Off / 9 Victory Lane / 10 Who The F**k Is Lost / 11 Gangbang / 12 Dead Before