Reviews

Genre: Indie | Rock

“Maybe you`re just seeking for respect and glory” heissts im Opener Caught In A Lie. Finden wird Stampede, das erste Album von Elephant Anthony, sicher Respekt – kaum aber Ruhm. Zu handgestrickt bleibt das Rock-Pop-Debüt der fünf Basler, als dass es sich über den Freundeskreis hinaus einen Namen schaffen könnte. Und trotzdem: Den vier Jungs und der einen Dame geht das Gefühl für eingängige Popmelodien nicht ab. Erwähntes Caught In A Lie ist ein nach allen Regeln der Radiomusik-Kunst aufgebauter Mitwipp-Act, der die Spannung stets mit einfachen Takt- und Themenwechseln aufrechterhält. Doch schon hier kristallisiert sich die grosse Schwachstelle von Elephant Anthony heraus: Die Stimmen, allen voran diejenige der weiblichen Sängerin. Nicht dass sie die Töne nicht treffen würde. Nein, vielmehr hat sie eine zu soulige Stimme für Musik, die, wie die Band selber sagt, sich eher auf den Spuren von Bloc Party bewegt. Den eher minimalistischen Gitarrenriffen werden durch die kräftige Stimme die Substanz geraubt, so bei The Illusion oder bei Get Yourself Together. Bei Letzterem bricht sie gar aus dem Duett mit dem männlichen Gegenpart aus um der etwas flauen Melodie dank Improvisation auf die Sprünge zu helfen. Das ist zwar nett gemeint, aber stimmliche Improvisation gehört nun mal nicht auf ein Rockalbum. Neben den Schattenseiten gibt es aber auch sehr viel Gutes. Dreamer`s Poem (wäre diese allzu ausschweifende Stimme nicht) ist sehr hörenswert, der Piano-Anfang von Stampede ein absolutes Highlight. Hier macht zum ersten und einzigen Mal ein Duett Sinn – nicht zuletzt, weil sich die weibliche Stimme vornehm zurückhält. Viel öfter hätte man sich bissigere Songs gehört wie Backyard Hero oder dann aber sanftere Klaviersongs wie Command & Control, wo sich die weibliche Stimme nahtlos einfügt. Potenzial nach oben, aber immerhin Potenzial! (lis)

Discographie

2011 Stampede

Tracks – Stampede

1 Caught In A Lie /  2 The Illusion /  3 Get Yourself Together /  4 Dreamer`s Poem  / 5 Stampede  / 6 My Waiting Room /  7 Bitter Sweet / 8 Backyard Hero  /  9 Command & Control  / 10 One Thing Left To Say

Interview/Konzertmitschnitt