Blues

Kulturpavillon |
Samstag 04 | 12 | 2010 h 19:00

Manchmal begegnen sich zwei Menschen, spüren die gleiche Wellenlänge, treffen sich immer wieder und werden Freunde. Wenn diese zwei Menschen begnadete Gitarristen und Musiker sind, dann kann sich daraus ein musikalischer Hochgenuss wie das Gitarren-Duo„Blues`n Guitars“ entwickeln.

Der angelsächsische Blues-Gitarrist Steve Payne traf vor zehn Jahren auf den deutschen Rock-Gitarristen Angelo Christidis.

Oftmals als „feinster Gitarrist Englands“ beschrieben, ist Steve Payne, der drei Jahre in den USA und später auch in Kanada gelebt und musiziert hat, der ältere der beiden. Er ist der Erfahrenere, der auf Auftritte mit Musikern wie B.B.King, Bob Dylan oder  Dr. John zurückblicken kann. Erst in den späten neunziger Jahren fing Steve Payne an sich auf seine musikalischen Wurzeln zu besinnen. Er verließ die „elektrische Seite“ seiner Musik und veröffentlichte eine Reihe von akustischen Alben.
Der Gitarrist und Sänger Angelo Christidis, bekannt durch seinen signifikanten, etwas rauchigen Gesang und die herausragende Lead-Gitarre in der Cover-Band „Cherry Red“, schafft es bei jedem Konzert die Zuhörer in seinen Bann zu ziehen. Seine Ausstrahlung lässt ihm die Herzen der Musikfans zufliegen.

Die beiden Gitarristen betonen die Wichtigkeit der übereinstimmenden Gefühle in der Musik, das große Glück, sich immer wieder neu zu entdecken und weiter zu entwickeln. Seit 1998 tritt das Duo „Blues´n Guitars“ regelmäßig in England, den USA, Kanada und Deutschland mit großem Erfolg auf. Seine Songauswahl erstreckt sich von Blues Songs bekannter Musiker wie Eric Clapton, Stevie Ray Vaughan oder J.J.Cale, die auf sehr eigenständige Art und Weise performt werden, bis zu Steve Paynes eigenen Kompositionen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=sCXl_ykXVto[/youtube]