BSounds | Interviews

Genre: Electro | Pop | Rock

Obwohl ihre EP „Bound for Glory“ bereits vor Monaten erschienen ist, haben es Venetus Flos erst jetzt ins Radio X Studio geschafft um in der BSounds Lounge Platz zu nehmen und über die letzten 2 ½ Jahre Bandgeschichte aber auch über die Zukunft Auskunft zu geben.

BSounds Interview


[soundcloud url="http://api.soundcloud.com/tracks/21786023"]

Fingerzeig Review

Kaum ist das alte Jahr musikalisch abgeschlossen, zusammengefasst und fein säuberlich in unzähligen „Die-besten-Alben des-Jahres-Listen“ festgehalten und bewertet, rollt auch schon die nächste Listenwelle an: Jahres-Vorschau-Listen. Darauf sind Bands und Musiker zu finden die gemeinhin als vielversprechend gelten und im 2011 den Durchbruch schaffen können/werden. Venetus Flos ist bis dato auf keiner dieser Listen zu finden. Zu Unrecht, denn die dreiköpfige Band aus Basel erfüllt alle erforderlichen Kriterien. Mit dem Release ihrer ersten EP „Bound For Glory“, müssten sie sogar weit vorne auf jeder Elektro-Pop Rock „Hot List“ zu finden sein.

Die Fünf Songs, produziert von Bruce Kloeti und aufgenommen an der Pop-Akademie in Mannheim, könnten zeitgemässer kaum sein und müssen den Vergleich mit Musik von The Editors oder White Lies keineswegs scheuen. Elektronisch erzeugte Beats, hypnotisierende Synthies, getrieben von Piano und Gitarre bilden zusammen mit der markanten Stimme von Sänger Julien Bitter das musikalische Grundgerüst. Daraus geformt werden Tracks mit unterschiedlichem Ansatz. Die Songs „Loyal to Cash“ und “Suicidal Birds” verfolgen eher den poppigen Weg und heben dank imposant-orchestraler Downtempo-Atmosphäre ganz besonders den Gesang und dessen spezielle Charakteristik hervor.  Energetischer Clubsound bestimmt die Gangart von „Northpole“, „Cocaine in spain“ und „Woodstock“. Gerade die beiden letztgenannten Tracks haben dank eingängiger Melodie und Refrain grosses Hit Potential.

Live markieren die drei Jungs schon drei Jahre nach der Gründung eine Präsenz, wie wir es von Schweizer Bands nicht so gewöhnt sind. Der Spass und die Leidenschaft der Band sind förmlich greifbar. Punkteabzug gibt es lediglich für den fehlenden Schlagzeuger. An der Plattentaufe der EP wurde während einem Song Schlagzeuger Lucien Montandon der befreundeten Band Alt F4 ausgeliehen – hoffentlich bleibt es nicht beim Experiment. Der Status „Geheimtipp“ ist mit dem Erscheinen von „Bound For Glory“  jedenfalls definitiv Geschichte. (doh)

Tracks - Bound For Glory

1 Loyal to Cash  /  2 Cocaine in Spain /  3 Northpole  /  4 Woodstock  /  5 Suicidal Birds

Venetus Flos – Cocaine in spain by fingerzeig.ch

Venetus Flos – Suicidal birds by fingerzeig.ch