Freitag 28.04.2017, 22:00

Where: Kaserne Basel
Genre: Electronica | HipHop

Mind The Gap und ihre Residents präsentieren im April mit Lapalux sowie us & sparkles zwei Acts, die sich beide im Feld der innovativen elektronischen Tanzmusik und an deren Rändern bewegen.
«Fans of the Kimbies, James Blake’s ‘CMYK’, Four Tet, Bibio, FlyLo, Matthewdavid, Onra, Debruit and all those guys – meet your new favourite producer.», schreibt das Musikportal bookmat.com über Stuart Howard alias Lapalux. Im Jahr 2011 zog der Produzent aus Essex mit seinen EPs die Aufmerksamkeit von Brainfeeder auf sich, dem Flying Lotus-Label für ausgezeichnete Querköpfe. 2013 folgte das Album «Nostalchic». Eine hallgeschwängerte Slow Motion Liebeserklärung an den 90er R&B voller vertrackter Filtereffekte und liebevoller Sample-Bastelei. Für die Veröffentlichung des aktuellen Albums «Lustmore» tat er sich mit den Sängerinnen Andreya Triana und Szjerdene zusammen und treibt sein bisheriges Schaffen technisch auf die Spitze. Wir sind gespannt auf seine Audio-Visual Live-Show.
Das Projekt us & sparkles wurde von den in Zürich ansässigen Produzenten Roland Vollenweider und Philip Cron ins Leben gerufen. Ihre erste EP mit dem klangvollen Namen «Damn Rich» wurde im Dezember 2014 auf Boyoom Connective veröffentlicht. Die Essenz der Produktionen von us & sparkles sind langsame, stehende Bässe, gepaart mit verschobenen Grooves, die grosse Räume strukturieren und filigrane Klänge, die diesem Raum entspringen. Dies alles zubereitet mit einer ordentlichen Dosis Hi-Fi. Es folgten zwei weitere Veröffentlichungen: Zum einen «None of this» im Mai 2015 auf Ghosthall und andererseits die «Bubble Drops» im August 2015 auf Baroque Records.