Freitag 07.04.2017, 23:00

Where: Club Borderline
Genre: uncategorized

Eins, Zwei, die MINIMAL BITCH kommt vorbei,

Drei, Vier, sie steht schon vor der TÜR,

Fünf, Sechs, sie kommt nicht wegen SEX,

Sieben, Acht, sie bleibt die ganze NACHT,

Neun, Zehn, du wirst nicht SCHLAFEN gehen.

Die Minimal Bitch Project Djs:

★★★ TOM CLARK ★★★ Highgrade Rec., Audio Morris, Fantastic Friends / Berlin, DE

★★ MARCEL db ★★ Koala Hungry Rec., Kitkat Club, Berlin, DE

☆ NED O`NEAL / MinimalFraktion, Fabulous Music, Electrophil Rec, Basel, CH

☆ NESHA / MinimalFraktion Serbia, Belgrade, SRB

☆ CHRIS ROCKWELL / Fabulous Music, Bosporus Rec, Basel, CH

☆ SCHALLTRAUMA / Klein&Geheim, Farbe.Form.Musik, Basel, CH

☆ JOHN MAD & NORA / Borderline, Basel, CH

☆ NICO LOS / US Music, Mulhouse, F

☆ HIISI / Kuckkucksmukke, Berlin, DE

☆ DON JOSE / Mulhouse, F

Wir freuen uns euch zahlreich anzutreffen und bis dann
gute Erholungswochen an euch,

eure MinimalFraktion

TOM CLARK / Bio

Tom Clark ist ein ursprünglicher Eingeborener der Stadt, der manchmal auch oft als Hauptstadt von Techno, Berlin bezeichnet wird. Unbeeindruckt vom Hype war Toms mittlerweile gelöschtes Label Highgrade ein integraler Bestandteil der Berliner Erfolgsgeschichte, stand aber auch für den frischen und neuen Klang der Stadt.

Tom’s eigene Releases und DJ-Sets haben schon seit mehr als zwei Jahrzehnten auf den Tanzböden der Stadt und des Restes der Welt gezündet.

Toms Leidenschaft für Musik begann schon früh, als er eine Mischung aus Hip Hop, Disco, NDW und Rock auf Kassettenrecordern und einem Turntable bei Schulpartys spielte. Seine Klassenkameraden liebten es, und so wurde er ein DJ.
Er verfeinerte bald seinen Geschmack in der Musik: Black Music, Hip Hop, Chicago Haus und natürlich die erstaunlichen ersten Detroit Platten definiert seinen Stil.

Zu Beginn der 90er Jahre begann er eine Miniclub-Nacht mit einigen Freunden, die seiner Dj-Karriere einen echten Push verliehen haben.

Er wurde mehr und mehr für Nach-Stunden und Parteien gebucht, bis die größeren Vereine begannen, ihn zu bemerken. Sein Ruf als unermüdlicher, präziser und emotionaler DJ brachte ihm bald Residenzen in zwei der bedeutendsten Clubs der Stadt, die Berlin als Technocity No.1 weltweit bezeichnet haben: Der Tresor und der E-Werk.

Tom gründete das jetzt nicht mehr vorhandene Label “Gold Plate Music” mit einem Freund im Jahr 1997, um dem neuen Berliner Club eine Plattform zu geben. Highgrade Records wurde im Jahr 2000 gegründet, ein Label, mit dem er minimales Hausmusik auf ein anderes Level bringen und neue Klänge entdecken will.
In vierzehn Jahren von Highgrade’s Existenz ist es seine Hauptaufgabe geworden, die Tracks auszuwählen, neue und aufregende Taten zu finden und sich um seine Künstler zu kümmern.

Er stellt Netzwerke von gleichgesinnten Künstlern und DJ’s zusammen und plant Etikettenabende mit befreundenen Labels wie Freak ‘n’ Chic und Wagon Repair im legendären Berghain.
Jetzt populäre Acts wie “Format B”, Mihai Popoviciu, Dachshund, Markus Homm und vieles mehr wurde von Tom entdeckt und hat erstmals auf Highgrade Records veröffentlicht.

Tom ist weltweit als DJ gebucht und hat in fast jedem Land in Europa gespielt, während er in Australien bekannt wird. Er wurde in kleinen intimen Clubs sowie großen Open Air Festivals in “Down Under” gebucht.
Tom benutzt regelmäßig an der Panorama Bar, Berghain und Watergate und Bar 25
Heute spielt er regelmäßig bei Kater Blau, CDV, Wilde Renate, Suicide Circus, Hoppetosse und vielen weiteren Clubs in Berlin

Seine DJ-Sets sind zum Synonym für intensive, abwechslungsreiche und spannende Clubnächte geworden. Sein Stil variiert von minimal tiefen Tech / House, Detroit Techno, Electro und House. Also selbstverständlich produzierte seine eigene musik nur eine zeit der zeit Neben der Herstellung seiner eigenen Musik macht er auch Remixe für internationale Top-Acts und wurde auf verschiedenen Aufdrucken vorgestellt. Sein erstes Album “King Tide” erschien auf dem Schweizer Minimal House Label Morris / Audio. Seitdem hat er verschiedene Maxi’s auf Morris / Audio und anderen Labels veröffentlicht. Sein zweites Album “Service Station” wurde 2006 auf Highgrade veröffentlicht. Obwohl er mit dem Label und der Clubarbeit extrem beschäftigt ist, hat er noch die Zeit gefunden, sein drittes Album “Pressure Points” 2012 zu beenden. Ein Album, das seine musikalische Entwicklung zeigt.

Im Juni 2010 hat er das 5-teilige “Highgrade Disharmonic Orchestra”, ein Laptop-Orchester bestehend aus Kollegen-Label-Künstlern wie Todd Bodine und Markus Homm, gefunden.
Bisher haben sie fünf EPs und ein Album für das “Highgrade Disharmonic Orchestra” veröffentlicht.
Tom ist auch unter dem Namen “False Image” bekannt. Im Jahr 2011 wurde mit seinem Freund Noah Pred mehrere EPs auf “Get Physical Music und mehrere andere Labels” veröffentlicht.

Im September 2017 kam eine neue Version heraus und es erscheint eine neue Version Bar 25 Label im Februar 2017Der Moment, in dem sie gerade an einem Album für “Get Physical Music” arbeiten,
Im Moment konzentriert er sich auf seinen Bar / Club “Anita Berber”. Seit es im Jahr 2013 geöffnet ist, ist es ein echter Geheimtipp in der Berliner Clubszene. So können wir uns auf jeden Fall freuen, was Tom für uns als nächstes hat.