Donnerstag 09.03.2017, 17:30

Where: Kaserne Basel
Genre: Performance

Im letzten Jahr begeisterte Philippe Quesnes «La Mélancolie des Dragons» das Publikum in der Kaserne Basel. Nun ist sein neues Stück in der La Filature Mulhouse zu sehen und die Kaserne Basel bietet einen Shuttlebus an.
In «Die Nacht der Maulwürfe» werden die Zuschauer_innen in eine geheimnisvolle Unterwelt eingeladen. Hier durchlebt eine Gemeinschaft von gigantischen Maulwürfen die Zyklen des Lebens: Geburt und Tod, Fressen und Gefressenwerden, Erschaffen und Zerstören. Quesnes Geschöpfe schlagen sich blind, aber beharrlich durch ihren Alltag, rollen als Nachfahren von Sisyphos sinnlos Gesteinsbrocken hin und her und präsentieren sich als perfekte Metapherträger für die Menschen und ihr Tun. Trotz der scheinbaren Ziellosigkeit ihrer Existenz entwickeln sich die Maulwürfe stetig weiter, formieren sich als psychedelische Rockband oder ergehen sich in seltsam anmutenden Ritualen. Quesnes Einblicke in den Maulwurfshügel machen das Theater zu einem utopischen Lebensort, an dem Träume und Wirklichkeit nicht mehr zu trennen sind. Seine Magie entfacht er mit einfachsten Mitteln, Humor und einer Liebe zum Skurrilen.