Freitag 16.12.2016, 20:00

Where: 1. Stock
Genre: Singer/Songwriter | World Musik | pop rock

Belgiens beste brasilianische Band – L.I.V.E. im 1. Stock [Bar/Klub]!

Freitag 16.12.2016, 20:30

Where: Barakuba
Genre: Guerilla-Troubadouren

Tomazobi, die Berner Guerilla-Troubadouren, reiten wieder - in der Satteltasche ihre neue Scheibe. Im Barakuba geben sie ihr einziges Basler Konzert!

Freitag 16.12.2016, 22:00

Where: Sommercasino
Genre: Alternativ-Rock | Funk | Soul

Gott befahl: "Nunc est bibendum!" So lasst uns alle Trinken ! Und das Kollektiv "Bang Bax" trat hervor und ging den Bund mit dem Teufel ein. Seither ist Bang Bax dazu verdammt, am 16. Dezember eine ekstatische Partymesse hochgehen zu lassen. Mit viel Funk und Soul lassen wir James Brown von den Toten auferstehen und baden uns im hochprozentigen Messewein. Ganz nach dem Motto "WE WORSHIP THE FUNK" lassen wir die Korken knallen und feiern mit DJ Curtis tief in die Nacht hinein.

Freitag 16.12.2016, 23:00

Where: Elysia
Genre: Deep House | Minimal Techno

Jimi Jules bringt warme Wonnen gegen die bitterkalte Jahreszeit. Der klassisch geschulte Musiker beglückt unsere Ohren und Beine mit verträumter Tanzmusik, die irgendwo im Umfeld der Houseszene anzusiedeln ist. Sein Debutalbum „Equinox“, vor wenigen Wochen auf den Zukunft Recordings erschienen, entzückt im Klub genauso wie im Wohnzimmer. Entspannt verwobene Instrumente bekleiden die kernigen Rhythmen, herzerwärmende Gesangsstücke umgarnen den Takt.

Freitag 16.12.2016, 23:00

Where: Kaserne
Genre: Electronica | Hip Hop

Kurz vor den heiligen Tagen zelebriert Mind The Gap noch einmal den Mut zur Lücke. Wie immer wird dem Beat gehuldigt und die Musik lieber genossen statt konsumiert. Unsere Residents ­Audio Dope und Johny Holiday freuen sich, diesen vorweihnachtlichen Abend hinter den Decks mit ­Feola // Katschi aus Basel, DJ CNG aus St. Gallen sowie Ba Du aus Luzern zu verbringen.

Freitag 16.12.2016, 23:00

Where: Provisorium
Genre: Hip Hop

From the neck breaking lyrics of Public Enemy to the stickiest "Jiggy Rap" of its era. Yo! represents the foundation and the Future of the Hip Hop culture, including the elements like Breakdance and Freestyle MCin`.

Freitag 16.12.2016, 23:00

Where: Nordstern
Genre: Super-House | Techno

Perfekte Kombi. Exakt das sind AndHim. Nicht nur weil Simon Haehnel und Tobias Müller spielen können wie die Teufel (Ihr Klanggut erscheint auf feinen Adressen wie Monika Kruses Terminal M oder auf Monaberry und ihre musikalische Bildung haben sie mit ihrem Remix von Theophilus Londons „Wine & Chocolate“ bereits zur Genüge unterstrichen), aber da ist auch noch was anderes, das sie in so ziemlich jede Leserpoll-Top 10 von Belang hievt: Diese Beiden haben nie vergessen, dass es im Club auch um den Spass geht und nicht nur um musikalische Ernsthaftigkeit. Neben den beiden Sympathieträgern spielen Le Roi, Mia. und Malicious Joy.

Freitag 16.12.2016, 23:00

Where: Kaschemme
Genre: Reggae | ancehall

Jamie Rodigan spielt im Moment auf allen wichtigen Parties in London wenns um Reggae und Dancehall geht. Langezeit wurde der Sohn von Reggae-DJ und Radiolegende David Rodigan belächelt - jetzt ist er ein Stück aus dem grossen Schatten seines Daddies getreten. Nicht nur als Reggae- und Dancehall-Selector, sondern auch als als Produzent von CRT CLSSX (https://soundcloud.com/jamierodigan).

Freitag 16.12.2016, 23:00

Where: Heimat Basel
Genre: 2000s | 80S | 90s

Tanzt ab zum 2000's Sound des Millennium-Jahrzehnts: Outcast, Jamiroquai, MGMT, The Killers, Gorillaz, The Strokes, Chemical Brothers, Moby, The Roots, Muse, Gwen Stefani, Modjo, U2, Eminem, The Killers, Red Hot Chili Peppers, Justice, The Hives, Placebo, The White Stripes, JXL, Daft Punk, Pink, Katy Perry, Nelly, Fanta 4, Mando Diao, Alcazar, Eric Prydz und vielen anderen...

Freitag 16.12.2016, 23:00

Where: Hinterhof
Genre: Bass | House | Techno

Abermals kuratiert das Basler Plattenlabel einen Abend in der Hinterhof Bar, um bei dieser Gelegenheit seine ureigene elektronische Vision dem interessierten Publikum näherzubringen - nach einer Aufsehen erregenden Premiere im Oktober nun also das Sequel, ganz so, wie sich das gehört.