Freitag 25.11.2016, 22:00

Where: Kaserne
Genre: Hip Hop

Digable Planets zählen zur ersten Generation derer, die den entspannten Charme des Jazz in HipHop-Produktionen einweben – und dies mit nachhaltiger Wirkung: Künstler wie die Roots, Common, Mos Def oder die Black Eyed Peas nennen, nach Einflüssen gefragt, einhellig die Digable Planets als Inspirationsquelle. Das New Yorker Trio veröffentlichte 1993 ihre erste Single «Rebirth of Slick (Cool Like Dat)». Das Stück wurde zu ihrem grössten Erfolg, erreichte Platin, erhielt einen Grammy und gilt bis heute als ein Meilenstein des alternativen HipHop. Auch das dazugehörige Album, «Reachin′ (A New Refutation of Time and Space)» wurde ein Verkaufshit. Das zweite Album «Blowout Comb» von 1994 kam bei den Kritikern sogar noch besser an als das Debüt. Danach lösten sich Digable Planets auf und verfolgten andere Projekte, fanden rund zehn Jahre später jedoch wieder zusammen. Das versprochene dritte Album liess auf sich warten, doch die Fans nehmen es nach mittlerweile 22 Jahren gelassen und freuen sich, dass Digable Planets noch immer live zu erleben sind.