Samstag 22.10.2016, 23:00

Where: Kaserne
Genre: Dub | Reggae | STEPPERS


Step It Up kehrt mit einer der wichtigsten Persönlichkeiten des UK-Dub aus der Sommerpause zurück. Seit über vier Jahrzehnten ist Jah Shaka das pulsierende Herz der britischen Bass Music – eine Heldentat, bedingt durch unbeirrbare Hingabe zu einem Stil und Sound. Inspiriert von der Rastafari-Bewegung und ihren Ikonen Haile Selassie und Marcus Garvey, steigt Shaka, den man fortan auch Zulu Warrior ruft, in ein Londoner Soundsystem ein. Bis er in den 1970ern sein eigenes hochfährt. Der Warrior, dessen Name sich aus dem Rasta-Ausdruck für Gott und Zulu-König Shaka ableitet, wird in der Mitte jenes Jahrzehnts in der ganzen britischen Reggaeszene bekannt und populär. Aufsehen erregt er vor allem mit seinem höchst unkonventionellen Soundsystem-Setup: Jah Shaka übernimmt die Aufgaben als DJ, Selector und Tänzer in Personalunion. Andere britische Soundsystems aus den Anfangstagen haben sich verändert und angefangen, Dancehall zu spielen. Aber Shaka schweifte niemals von der Rasta-Kultur ab. In den frühen Neunzigern bündelte Shaka seine Macht mit Culture Promotions und erreichte so ein jüngeres, noch vielfältigeres Publikum auf der ganzen Welt. Man kann eine gerade Linie von Shakas Sound zur nächsten Generation ziehen, die er inspiriert: von Iration Steppas über Zion Train bis hin zu DMZ.

Die Basler Soundsystems Echolot Dub System und Turbo Audio Posse hosten den Godfather of Reggae und freuen sich auf sein vierstündiges Live-Set. ‚Nicht verpassen‘ braucht man an dieser Stelle nicht zu schreiben. Jah Shaka verpasst man nicht.