Donnerstag 11.08.2016, 20:30

Where: Im Fluss
Genre: Blues | Country | Folk | Pop | Rock | World

Die Musiker dieser Wüsten-Punk-Blues-Band stammen aus Timbuktu, Mali. 2012 wurde der Norden des Landes von Ansar Dine übernommen, einer dschihadistischen Bewegung, die viele schöne Dinge verbot, bei Todesstrafe – beispielsweise Musik. Die Musiker von Songhoy Blues mussten vor den drakonischen Scharia-Gesetzen fliehen. Unter Lebensgefahr. Sie landeten in Bamako, der Hauptstadt von Mali, einer Millionenmetropole, die ihnen und ihrer Musik Freiheit bot. Sie begannen in den Clubs zu spielen und eroberten sich bald eine stolze Fangemeinschaft, zu denen auch viele Tuaregs zählen. 2013 besuchte eine Gruppe europäischer und US-amerikanischer Musiker Bamako, im Rahmen eines Projekts mit dem Namen Africa Express. Dabei stiessen sie auf Songhoy Blues. Aus dieser Begegnung ergab sich die Aufnahme eines Songs für einen Sampler, der Titel dieses Stücks ist «Soubour», das heisst auf Deutsch «Geduld». Die Aufnahme zog Kreise – und bald konnte die Band ihr erstes Album aufnehmen, produziert von Nick Zinner, dem Gitarristen der US-Band «Yeah Yeah Yeahs“. Es heisst «Music in Exile» und ist einfach wunderbar, frenetische, ganz und gar ungebremste Gitarrenmusik. Herzlich heissen wir Songhoy Blues bei imfluss willkommen!