Freitag 08.04.2016, 20:00

Where: Gare du Nord
Genre: Electro | Experimental

Konzert I «Segante»
Der israelisch-schweizerische Komponist Yehoshua Lakner (1924–2003) schuf seit 1987 mit dem C-64-Computer «audio-visuelle Zeit-Gestalten». Sein spätes Hauptwerk ist die dreiteilige Komposition «Segante» für zwei Computer, zwei Bildschirme, Sprecherin und Sprecher zu Texten von Giovanni Segantini und Tuvia Rübner.

Mit: Tomas Bächli (Klav), Marit Beyer (Sprecherin), Peter Schweiger (Sprecher), Gerhard Wolfstieg (Klangregie/Einführung), Alfred Zimmerlin (Künstl Mitarbeit/Einführung)
Programm: Yehoshua Lakner (1924–2003): «Aleph Beth Gimmel», «Segante»