Mittwoch 10.02.2016, 20:00

Where: Kaserne
Genre: Dream-Pop

Es hat einige produktive Jahre in den heimischen vier Wänden gebraucht, bis der kanadische Endzwanziger Jamison alias Teen Daze den Entschluss fasste, erstmals auch andere Musiker in sein Schaffen einzubeziehen. 2010 veröffentlichte er zunächst das Album «My Bedroom Floor», das – wie der Titel es andeutet – im Schlafzimmer des Künstlers aufgenommen wurde. Fünf Alben hat er seitdem eigenständig produziert und mit verschiedenen Labels gearbeitet. Für sein sechstes Album «Morning World» arbeitete Jamison nun erstmals mit einem Produzenten und einer Begleitband. Neben seiner zarten Stimme dominieren akustische und elektrische Gitarren, ein sanftes Schlagzeug und zurückhaltende Keyboards. Auch ein Cello ist gelegentlich zu hören. Die Platte dokumentiert seine Entwicklung vom Elektro-Popper zu einem beinahe klassischen Songwriter, dem das Gespür für ungewöhnliche Sounds erhalten geblieben ist.