Sonntag 31.01.2016, 20:30

Where: Kaserne
Genre: Dubstep | Hip Hop

Support: Rapreflex (BS)

Seit 2011 arbeiten Dope D.O.D. an der Neuverortung des HipHop. Die Mitglieder stammen aus Groningen in den Niederlanden, aber ihre Wurzeln reichen von Afrika bis England. Die Holländer sind stark vom amerikanischen Hardcore-HipHop der 90er Jahre inspiriert. Sie beschränken sich jedoch nicht darauf, sondern versehen ihn mit Dubstep- oder Drum’n’Bass-Elementen. Nach «The Evil EP» releasen sie 2011 das Album «Branded». Mit dem Musikvideo «What Happenend» kratzen Dope D.O.D. auf Youtube mittlerweile an der 20 Millionen View-Marke. Den Typen, deren Looks jedes und zugleich kein einziges Klischee erfüllen, gelingt ein düsterer, fast endzeitartiger Sound. Ihr «Master Xploder Tape», «Dope Dod Mixtape» sowie die «Ugly LP» schlagen in Europa gleichermassen wie in Übersee hohe Wellen. Hardcore-HipHop trifft auf Dubstep: Das ist Dope D.O.D.!