Freitag 29.01.2016, 22:00

Where: Ackermannshof
Genre: Ambient | Drone | Electro | Glitch | Klassik

Janiv Oron (alias DJ La Febbre von Goldfinger Brothers) Live-Elektronik
Christoph Dangel Cello
Stefan Preyer Kontrabass

Wie klingt die Nacht?
So der Arbeitstitel eines sowohl äusserst ungewöhnlichen wie auch hochkarätigen Trios:
Gemeint sind DJ Janiv Oron – die eine Hälfte der international legendären Goldfinger Brothers aus
Basel und die beiden Kammerorchesterianer Christoph Dangel (Solocellist) sowie Stefan Preyer
(Solobassist).
Die Zusammenarbeit begann vor vier Jahren, als die bekannte Theaterchoreografin Beatrice Götz den
klassischen Musiker Christoph Dangel mit dem DJ Janiv Oron alias DJ La Febbre aufeinander prallen
liess. Zusammen kreierten sie die Musik für die Produktion bitsC128Hz, welche 2015 mit dem
schweizerischen Theaterpreis ausgezeichnet wurde.
Dass es den Musikern nie um gängige Fusion geht, sondern um eine wahre Verschmelzung von
organischer und elektronischer Musik, ist ihnen ein besonderes Anliegen. So werden zum grossen Teil
alle Klänge nicht elektronisch geschaffen, sondern von den akustischen Instrumenten erst eingespielt,
bevor sie dann über die Elektronik wieder in den Gesamtklang einfliessen.
Ein Cello, ein Kontrabass und Live-Elektronik verbinden sich zu einer zeitlosen nächlichen Klangoase.

Tickets zum Preis von 20 CHF (Kinder bis 14 Jahre in Begleitung Erwachsener gratis) unter
www.kulturticket.ch und an allen kulturticket-Vorverkaufsstellen.
Nachtklang und Drei-Gänge-Menü in Jay’s Indian Restaurant: CHF 54.- (exkl. Getränke), buchbar
bis drei Tage vor der Vorstellung