Freitag 30.10.2015, 23:00

Where: Basel
Genre: Electronica | Techno

Wenn Trentemøller kommt, ist Ausserordentliches garantiert. Der Mann aus Kopenhagen ist eine lebende Legende, ein Mann, der sich Zeit seines Lebens immer wieder neu erfunden hat. Das gilt auch für seinen musikalischen Werdegang, war er doch ursprünglich Teil einer Rockband, die er selbst gegründet hat. Er hat zusammen mit Tom von Rosen Dänemarks ersten Live-House-Act ins Leben gerufen und stand bereits in den 90ern auf der Bühne des Roskilde Festivals, also zu einer Zeit, als viele der heute aktiven Clubmusiker noch das ABC büffelten.

2005 wurde er in Dänemark zum “producer of the year” gekrönt und von den Lesern des Groove Magazins zum Newcomer des Jahres, obschon er bereits damals alles andere als ein Newbie war. Dennoch war 2005 das Jahr seines grossen Durchbruchs, nicht zuletzt dank des Tracks “Polar Shift” und dem Yoshimoto-Remix “Du What U Du”. Seither veröffentlicht er auf Steve Bugs Poker Flat Recordings und 2010 hat er mit seinem Album “Into the Great Wide Yonder” den Minimal neu erfunden. Das Album schaffte es damals auch in die offiziellen Schweizer Charts.

Nun kommt dieser grosse Mann also auf ein DJ-Set in die Hinterhof Bar. Nik Frankenberg, Benotmane und Michael Berczelly übernehmen die weitere Mainfloorbeschallung und der miniCLUB gehört Pitch Black und zwar mit Sets von Simon Lemont & Philipp Weibel.