Freitag 23.10.2015, 23:00

Where: Basel
Genre: Electronica | House | Techno

Darum geht’s ja eigentlich im Nachtleben. Klar… etwas Beilage muss auch noch sein, aber so prinzipiell und im Grunde wär’s das. Das deutsche Label Freude am Tanzen aus Jena fördert beides mit tadellosen Produktionen aus dem Clubmusik-Bereich und das bereits seit 1998 – Kreativität mit Tradition, sozusagen.

Nach längerer Abstinenz dürfen die passionierten Hinterhof Bar-Gänger und -Gängerinnen also wieder einmal eine Freude am Tanzen-Nacht in ihrer Lieblingslocation geniessen, selbstverständlich unter freundlicher und tatkräftiger Mitwirkung von Label-Protagonisten der ersten Stunde.

Der Thüringer Mathias Kaden zählt zu jenen international bekannten deutschen Elektronikern, die ihren Lebensmittelpunkt nahe an ihren Herkunftsort gelegt haben. Nicht nur geografisch ist Kaden eine verwurzelte Seele, sondern auch artistisch: So hat er sich beispielsweise mit seinem Freude am Tanzen-Kompagnon Marek Hemmann zum Duo Hemmann & Kaden zusammengeschlossen und mit ihm mehrere EPs veröffentlicht. Zusammen mit Marbert Rocel ist er Teil der Bandformation Karocel und als Remixer arbeitet ist er für Kollegen wie Matthias Tanzmann, Onur Özer, Dapayk, Anja Schneider und so einige mehr. Bisweilen unternimmt Kaden auch Ausflüge in Genre-fremde Gefilde und hat dabei auch schon mit einem ganzen Sinfonieorchester auf der Bühne gestanden. Zweifellos: Hier kommt ein elektronischer Ausnahmekönner.

Sören Bodmer alias Monkey Maffia ist Mitbetreiber von Freude am Tanzen und Gründer des Plattenladens Fatplastics. Monkey Maffia ist aber auch ein Schubladisierungsverweigerer, was ihm grösstmögliche Freiheit gewährt: Wer sich Genrebezeichnungen so vehement verweigert, der kann sich bei allen bedienen – und Monkey Maffia tut das auch (nicht umsonst bezeichnet er sich als anarchistic selector). Obschon ein begnadeter Produzent, liegt sein wahres zu Hause an den Decks.

Greed heisst ja eigentlich Gier, aber Douglas Greed ist überaus freigiebig. Insbesondere was die Früchte seines Talents anbelangt, die er gerne mit allen teilt. Seit zehn Jahren ist der Freude am Tanzen-Exponent unter diesem Moniker aktiv, 2011 ist sein beklatschtes Album “KRL” erschienen. Das Multitalent betätigt sich auch grafisch, ist als Live-Act unterwegs, kennt sich bestens mit Drum’n’Bass aus, veranstaltet eigene Partys und geht völlig in der Welt des Nachtlebens auf – zu beidseitigem Vorteil.