Freitag 16.10.2015, 23:00

Where: Basel
Genre: Electronica | House | Techno

Genug der grenzwertigen Wortspiele, denn Dominik Eulbergs Kunst ist eine durch und durch ernstzunehmende Angelegenheit (wobei sie schon auch Spass macht und zwar reichlich). Grossmeister Eulberg ist denn auch tatsächlich ein Freund der Natur. Ob er regelmässig in den Wald geht um das Wild zu beobachten, entzieht sich zwar der Kenntnis des Schreibenden, aber Naturgeräusche sind ein prägendes Element von Dominik Eulbergs Musik. Immer wieder flicht er diese in seine Musik ein, was seinem Sound den Beinamen “Öko-Techno” eingebracht hat (was durchaus nicht despektierlich gemeint ist). Der eifrige Naturschützer Eulberg wurde von den Lesern des Groove Magazins zum Newcomer des Jahres gewählt (2004) und 2005 dann zum Produzenten des Jahres. Seither ist der Sympathieträger aus Westerwald nicht mehr aus dem inneren Kreis deutscher Clubmusikanten wegzudenken und manch einer wünscht sich, es gäbe einen zweiten wie ihn.

….aber es gibt nur diesen hier. Also: Nichts wie hin zu Eulbergs zweitem Hinterhof Bar-Aufenthalt und geniessen, feiern, gute Zeit haben und einem zuhören, der anders ist als alle anderen. Claudio Carrera und Florian Oberhauser (FRQNCY) erledigen den Rest.