Montag 01.12.2014, 20:00

Where: Basel
Genre: Performance | Theater

CapriConnection fordert die Zukunft heraus und stellt sich vor, was passiert, wenn wir das, was wir Natur nennen, verlieren: Wenn kein Baum, kein Strauch, kein Hälmchen mehr gedeiht, kein Käfer mehr krabbelt, kein Vogel mehr singt und es kaum mehr Luft zum atmen gibt. «Schweigen im Walde. Ein Spiel des Lebens» betrachtet alles Lebendige und stellt sich der Frage nach der Essenz des Lebens.
Auf der Bühne, einem riesigen Labor in einer unbestimmten, postapokalyptischen Gegenwart, bauen vier Menschen an einem Landschaftsmodell. Sie versuchen verzweifelt wiederherzustellen, was die heimatliche Naturlandschaft einst ausmachte. Doch weil sie dem wahren Leben in der Natur nie begegnet sind, brauchen sie eine Anleitung und stossen in ihren digitalen Archiven auf die Stimme eines Mannes, der vom Leben in der Natur erzählt wie kein Anderer: Der Basler Zoologe Adolf Portmann (1897–1982). Dieser forderte eine naturkundliche Bildung für Laien, wie sie in dieser Zeit im deutschen Sprachraum nicht zu finden war. Portmann stellte fest, dass uns erst im Anschauen der Pflanzen und Tiere und ihrer Lebensvorgänge bewusst wird, wie verborgen unsere eigene Existenz vor uns selber ist.

Musikalisch wird der Abend von Messiaens «La rousserolle effarvatte» (Der Teichrohrsänger) getragen, eine Komposition aus dem 13teiligen Werk «Catalogue d’Oiseaux», das auf Transkriptionen originaler Vogelrufe basiert. Die von Basel und Zürich aus agierende Gruppe CapriConnection wurde im September mit dem Kulturpreis BL 2014 in der Sparte Theater ausgezeichnet.

Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung vom Mo 1.12.

Details

Reithalle
CHF 35.- / 20.- (AHV, IV, Legi) / 15.- (STUcard, Colour Key, Kulturlegi)
Reservation unter Tel. 0041 61 666 60 00 oder Vorverkauf Starticket