Sonntag 20.07.2014, 20:00

Where: Hinterhof
Genre: Blues | Jazz | Pop | Rock | Singer Songwriter

Die Irin Camille O‘ Sullivan steht nicht nur für umwerfende Live-Shows, sondern auch für ihre einzigartigen Geschichten, die sie in ihren Songs erzählt. Besonders zeigt sich dies in ihren fulminanten Live-Performances, die nicht nur Songs präsentieren, sondern das Publikum auch auf eine abenteuerliche Reise mitnehmen. Die mehrfach preisgekrönte Sängerin und Entertainerin besticht mit einer unnachahmlichen Bühnenpräsenz und einem grandiosen Gespür fürs Theatralische. Einen Namen machte sie sich international mit eigenwilligen Versionen von Stücken von Jacques Brel, Edith Piaf oder Nina Simone. Trotz ihrer Vorliebe für Inszenierungen im Stile des Kabarett der Weimarer Republik, geht Camilles musikalisches Talent weit über den Rahmen einer Theaterbühne hinaus: Ihr Repertoire wurde düsterer und rocklastiger, und bald stand sie mit Größen wie Damien Rice, Diamanda Galas oder Marc Almond auf der Bühne und tourte unter anderem mit Shane Mac Gowan oder Jools Holland, mit dem sie auch in der Royal Festival Hall auftrat. Camille O’Sullivan wird bei STIMMEN ihr aktuelles Album „Changeling“ präsentieren.

Charles Pasi ist einer dieser jungen französischen Künstler, denen nichts und niemand widerstehen kann. Mit einer spielerischen Leichtigkeit und jugendlichen Frische gelingt es ihm, den oftmals etwas angestaubt wirkenden Sound der Blues-Harp in die Gegenwart zu holen und zusammen mit seiner charakteristischen rauen Stimme und einem grundsympathischen Auftreten zu etwas Einmaligem zu verbinden. In seinem Heimatland zählt Charles Pasi längst zu den größten Talenten der Blues/Jazz-Szene und ist nicht nur regelmäßiger Gast in den Playlisten der großen Radiostationen, sondern absolvierte ebenfalls einen Auftritt bei der Show „Fou du Roi“ mit durchschnittlich zwei Millionen Zuhörern. Doch auch auf anderen Plattformen ist er dauerpräsent und trat u.a. im bekannten Programm „Taratata“ auf und kleidete mit seinen Songs die Hitserie „Mafiosa“ auf Canal+ ein. Allerdings kommt die elektrisierende Kraft von Charles Pasis Musik erst auf der Bühne zur vollen Entfaltung. Als geborener Live-Musiker überzeugt er seine Zuhörer mit Performances, die den gesamten Körper erfassen. Seine Wege kreuzten sich so schon mit Zaz, die er 2011 bereits in Deutschland supportete und mit seinen mitreißenden Shows in Karlsruhe und in Offenbach für staunende Gesichter sorgte.

STIMMEN 2014 vom 15. Juli bis 3. August – das sind rund 30 Konzerte in gut drei konzentrierten Festivalwochen, die ganz im Zeichen der musikalischen Entdeckungen stehen. Mit dabei sind in diesem Jahr internationale Top-Acts wie Elton John, der sein 2013 abgesagtes STIMMEN-Konzert nun nachholt, The BossHoss, Billy Bragg, Babyshambles, John Grant, Anna Calvi und die Americana-Pioniere Calexico, die am 15. Juli das Festival mit ihrem außergewöhnlichen Westküstensound eröffnen werden.

Zu STIMMEN gehören aber auch alljährlich Neuentdeckungen aus Pop, Rock, Folk und World und dies sind 2014 zum Beispiel die Brasilianerin Flavia Coelho, die wilde Ska-Gypsie-Punk-Truppe La Caravane Passe aus Paris, die britische Blue Eyed Soul-Stimme Alice Russell oder auch die Münchner Neuentdeckung Ami Warning. Nicht zu vergessen ist Carminho, die junge portugiesische Sängerin, die als das Fado-Phänomen seit Amália Rodrigues gilt.

Im Klassik-Bereich gibt es mit der Lautten Compagney & amarcord eine besondere Produktion, die bei STIMMEN Premiere feiern wird mit „Neusidler reloaded“ – ein Programm, das einen besonderen Schatz der Renaissancemusik neu erlebbar machen wird. Mit dem Ensemble Phoenix Munich gastiert eine renommiertes Musikerkollektiv der Alten Musik bei STIMMEN und weitere Klassikkonzerte stellen herausragende Ensembles des Vokalgesangs vor, wie Vive und das Vocalconsort Berlin.

Die zweite Auflage nach dem erfolgreichen Start 2013 feiern die STIMMEN Aftershows nach den Marktplatzkonzerten im Burghof und ganz neu ist in diesem Jahr die STIMMEN-Produktion „STIMMEN on Tour“ zwischen dem 7. und 13. Juli, die mit kleinen, feinen Konzerten als Festival-Warm-Ups u. a. in Binzen, Schopfheim und Lörrach Lust auf den Konzertsommer 2014 im Dreiland machen sollen.

Bis bald bei STIMMEN 2014 – wir freuen uns auf Sie!