Freitag 20.06.2014, 17:15

Where: Basel
Genre: House | Sport | Techno

Schwarz vor Vergnügen.

Die Hinterhof Bar freut sich heute auf und über den Besuch eines der ganz Grossen der elektronischen Musik, mit einem Nachnamen, der eine erfolgreiche Karriere unter der Discokugel geradezu zu garantieren scheint. Henrik Schwarz, musikalisch aufgewachsen in Acid Jazz, Soul und Funk, hat mit seiner DJ-Kicks-Compilation für das Kultlabel !K7 ein Meisterwerk der Mixtur und des klingenden Know Hows abgeliefert. Bis heute gilt die Platte als Meilenstein der Electronica, mit Einfluss auf unzählige Youngsters, die seither Henrik Schwarz nacheifern. Der Meister selbst verlegte sich hernach vornehmlich auf die Live-Intonierung elektronischer Musik, um seine Vorstellung von Clubsound noch unmittelbarer an den Mann, resp. an die Frau, bringen zu können. Schwarz bleibt nie stehen, forscht immer weiter (oftmals mit Taschenlampe und wie ein Höhlenforscher in gänzlich unbekannten Gefilden) und wird dabei beinahe immer fündig, so beispielsweise auch mit seinem auf Jazzland Recordings erschienen Album „Duo“, das er mit Bugge Wesseltoft aufgenommen hat. In jüngerer Vergangenheit sorgt Schwarz vor allem als Mitbetreiber von Innervisions (zusammen mit Dixon und  me), des globalen Boom-Imprints schlechthin, für reichlich Furore. Innervisions gilt, nicht zuletzt dank Schwarz’ Einfluss, als die Brutstätte für zukunftsweisende elektronische Musik.

Dies ist bereits sein zweites Hinterhof Bar-Gastspiel (das letzte ging ziemlich genau vor einem Jahr und ebenfalls an der Art Basel über die Bühne). Schützenhilfe für sein heutiges Set erhält der Mastermind von Honoree & Yare und der miniCLUB wird von Misi Berczelly und Beyonds Heval bespielt.