Donnerstag 24.10.2013, 19:00

Where: Basel
Genre: literature

Das internationale Buch- und Literaturfestival BuchBasel lädt Sie ein zu Begegnungen mit Autorinnen und Autoren, die aus aller Welt nach Basel kommen – sei es aus Pratteln, Afrika oder Südkorea. Erleben Sie drei Tage voller hinreissender Romane, brisanter Sachbücher, anregender Diskussionen und der Verleihung des Schweizer Buchpreises 2013.

Das Volkshaus Basel dient als Festivalzentrum und Treffpunkt und führt in seinen Sälen die ganze Bandbreite des diesjährigen Programms vor. Zahlreiche Autorinnen und Autoren sowie die Nominierten des Schweizer Buchpreises gewähren einen Einblick ins heimische Literaturschaffen. Grosse Namen der deutschsprachigen Literatur wie Christoph Ransmayr, Daniel Kehlmann oder Sibylle Lewitscharoff geben sich die Ehre. Diskussionen zu gesellschaftspolitischen Themen bereichern das Programm und zeigen Alternativen zu unseren bisherigen Lebens-und Wirtschaftsmodellen auf. Und mit der „Krokodil-Lesung“ aus Belgrad und dem anschliessenden Konzert der Rock’n’Roma Band KALgeht es am Freitagabend im Festsaal so richtig ab.

Währenddessen hält die Buchhandlung Bider & Tanner alle am Festival vorgestellten Bücher für Sie bereit, und in der Bar No.1 und der Brasserie No.2 warten Erfrischungen und Verpflegung auf Sie.

Tickets gibt es ab Mitte September bei Bider & Tanner sowie bei Ticketino – online und in allen Ticketino-Vorverkaufsstellen:  www.ticketino.com oder direkt bei www.buchbasel.ch.

 

Zum Auftakt präsentieren wir Ihnen einen Abend, so bunt wie das Festival selbst.

Christoph Ransmayr hält die Eröffnungsrede. Er hat die ganze Welt bereist. Immer wieder bricht er auf, sucht die Begegnung mit dem Fremden, den Menschen, der Leere. Mit Leib und Seele ist er der Vielfalt des Lebens und der Welt zugewandt. Er schreibt bestechend schön, sinnlich und welthaltig. Bücher fürs Leben.

Immer neue Wege geht auch Black Tiger. Er hat als erster auf Mundart, genauer: auf Baseldeutsch gerappt. Und klassische Stoffe wie Homer und Shakespeare adaptiert. Er gibt eine Kostprobe seines Könnens.

Balthasar Streiff spielt Alphorn, Büchel, Trompete, Tuba, Barocktrompete, Zink und Artverwandtes. Das Alphorn hat er quasi neu erfunden. Seine Experimentierfreude an den Schnitt- stellen zwischen Klang, Raum, Theater, Literatur und Film kennt keine Grenzen.

Türöffnung 18.00 Uhr. Bitte nützen Sie den Vorverkauf.

Mehr Informationen unter: www.buchbasel.ch