Mittwoch 24.04.2013, 19:30

Where: Basel
Genre: Chanson | Pop

The Killing Moon, Ever Fallen In Love, Dance With Me, Blue Monday und Sweet and Tender Hooligan…

….sind nur fünf von über zehn Nouvelle Vague-Songs, die von Mélanie Pains Stimme getragen werden. Die Studio- und Bühnenerfahrungen, die sie mit dieser weltweit wichtigen New Wave-Combo sammeln durfte, machten Pain auch den Weg zur Solokarriere frei: Ihr 2009 erschienenes Album My Name wurde vom Nouvelle Vague-Mitgründer Marc Collin produziert und an ihren Auftritten stehen oft Nouvelle Vague-KollegInnen wie Camille mit ihr auf der Bühne. Mélanie Pains Stimme klingt mädchenhaft, rauchig und spröde zugleich und wer sie einmal gehört hat, der wird sie nicht vergessen.

…wie ein Nachtspaziergang an einem Vorwintertag durch menschenleere Gassen in Paris.

Debrah Scarlett entstammt haargenau der Senkrechten in der Mitte Europas Norwegen (zu 50%) / Schweiz (25%) / Sizilien (25%) und ist neuerdings auch als Band unterwegs: Benjamin Leuenberger (Piano), Jan Daman (Bass) und Konstantin König (Drums) begleiten die Musikerin durch ihre melancholischen Lieder, die jedoch niemals hoffnungslos sind. Dies liegt sicherlich auch am Suppenlöffel Jazz, Funk und Soul, den sie unter ihre Lieder mischt – immer wenn man denkt, dass sich der Frost auf ihre Songs legt, kommt irgendwo ein wärmender Sonnenstrahl her.

Schön.

Ab sofort sind die Tickets über den direkten Link auf Starticket erhältlich!!!

 

 

 

Details

Hinterhof Bar ab 19.30 Uhr | Konzert ab 20.30 Uhr