Freitag 05.04.2013, 20:00

Where: Basel
Genre: Konzert

A. Spell (Schweiz/Südafrika)
CD Release Tour: Where The Strange Creatures Live

Drei Planeten verlassen ihre gewohnte Umlaufbahn, prallen aufeinander und vereinen sich zu einem Himmelsgefährt, das mit Vorliebe an unentdeckten Orten vor Anker geht.

In A. Spell haben sich drei gefunden, die sich perfekt ergänzen und durch ihr energiegeladenes Zusammenspiel Ausflüge in neue Sphären unternehmen: die Sängerin Nadja Stoller, der Bassklarinettist und Elektrotüftler Jan Galega Brönnimann und der Tablaspieler und Perkussionist Ronan Skillen aus Cape Town, Südafrika.

In ihrem neuen Werk „Where The Strange Creatures Live“ vermengt A.Spell Instrumente, Genres und Klänge aus aller Welt zu einer betörend eigenständigen Musikform. „Songs and Sounds“ ist die treffendste Stilbeschreibung – immer wieder werden Songstrukturen aufgebrochen um Stimmungen Raum zu geben. Die Instrumentierung verblüfft mit ihrer Vielfalt und mit ungewohnten Kombinationen: Bassklarinette und Tabla vermählen sich mit elektronischen Beats, einem sehnsuchtsvollen Akkordeon und über all dem schwebt eine helle, engelhafte Stimme, die Geschichten erzählt vom Schnee, eigentümlichen Waldwesen und verlorengegangenen Schuhen. A. Spell ist eine Reise durch skurrile Traumwelten.

Die Besetzung von A.Spell macht neugierig: Nadja Stoller hat mit ihrem Soloprojekt „Alchemy“ Furore gemacht und gehört zu einer neuen Generation Sängerinnen – selbstbewusst, eigenständig und ideenreich. Jan Galega Brönnimann ist  seit Jahren bekannt als innovativer Grenzgänger. Als Komponist und Instrumentalist arbeitete er mit Leuten wie Nils Petter Molvaer, Sidsel Endresen, Pierre Favre, Saadet Türköz, Eddie Floyd, Round Table Knights oder Kenny Werner. Mit Brink Man Ship hat er sich in den letzten 15 Jahren als Bandleader einen Namen gemacht. Ronan Skillen verfügt mit seiner Kombination von Hybrid Drum Kid, Tabla, Gongs und einem selbstentwickelten Slyde-Didgeridoo über ein eigenes Setup. Er arbeitete neben seinen Projekten wie Babu oder Tonik mit Johnny Clegg, Ricardo Garcia, Freshlyground, Hot Water oder Rodriguez.

Die drei MusikerInnen agieren in ihrem eigenen Universum und schaffen zusammen eine unverwechselbare Soundlandschaft, mal sanft, mal laut, leicht verwirrend und im besten Sinne bewusstseinserweiternd.

Details

ab 20h | 15.-