Donnerstag 31.01.2013, 19:00

Where: Basel
Genre: Comedy

«The International Comedy Club» startet in alter Frische, mit gewohnt guter Laune und prallem Lineup in das neue Jahr: Mit Bash Hausmann als Host für die Kuppel-Shows hat sich Guy Stevens nicht nur einen der umtriebigsten und bekanntesten Basler Rockmusiker (Ex-Lovebugs, Fucking Beuatiful, Blood of Gold), sondern auch einen alten Freund als Presenter in die Kuppel geholt: Guy lernte Bash (aka Baschi Hausmann) 1983 kennen und spielte in dessen Band, als dieser für sein Studium am English Jazz College in West Sussex lebte. Nach Jobs in diversen Londoner Theatern, bei der BBC, etlichen Bands, Hausbesetzungen und Drogen, tourte Bash mit der Hazel O’Connor Band durch Irland, England und Kalifornien. 1991 zurück in der Schweiz, gründet er mit Adrian Sieber die «Lovebugs» und spielte zehn Jahre erfolgreich „in front of screaming girls“, bevor er sich ab 2001 seinen Solo-Projekten «Fucking Beautiful» und «Blood of Gold» zuwendete. 2009 startete er das Musiktherapieprojekt «Stoffwechsel» für unterprivilegierte Menschen und war bei diversen musikalischen Projekten mit dabei. Aber obwohl Basel in den letzten Jahren wieder zu seinem Lebensmittelpunkt geworden ist und Bash sogar ein leidenschaftlicher Fasnächtler ist, ist er eben auch ein halber Brite. Nun kann er seine verschiedenen Wurzeln und Leidenschaften verbinden und die in der Schweiz immer grösser werdende Gruppe der Ex-Pats mit „humorwilligen“ Schweizern beim «The International Comedy Club» zum gemeinsamen „good laugh“ einladen. In der Kuppel, die er schon diverse Mal bei ausverkauften Konzerten zum dampfen brachte, präsentiert er die Crème der britischen Standup-Szene und wir sind sicher, dass er sich nicht nur mit einfachen „Ansagen“ begnügen wird – dazu ist er einfach viel zu sehr Bühnenmensch. Ein weiterer Grund «The International Comedy Club» in der Kuppel fest in euren Kalender einzuplanen!

Paul Sinha (UK): Der Indisch-britische Standup Comedian Paul Sinha ist ein Mann mit vielen Talenten. Seine Leidenschaft für die Bühne entdeckte er während der Arbeit als Junior-Arzt in einem Londoner Spital. Kurz darauf spielte er bereits in renommierten Comedy Clubs rund um London, wo er bei seinen Shows hauptsächlich seine Sexualität und seine Herkunft thematisierte. 1999 gewann er den 2.Platz beim „Hackney Empire New Act of the Year“, uns der Durchbruch gelang ihm schliesslich mit seiner Show „Saint or Sinha?“ mit der er für den «if.comeddie» award nominiert wurde. Zahlreiche Auftritte bei Radio und Fernsehsendern, wie BBCRadio4, The Now Show, Loose Ends, 28Acts in 28Minutes, Midweek und Broadcasting House gehören ebenso zu seinem Alltag wie seine brillianten Auftritte an etlichen Quiz-Shows. Wahrlich ein Mann mit vielen Talenten – don’t you miss him!

Eröffnet wird der Abend von Jamie Bowen, einem jungen Herrn aus Neu Seeland, der sich nach zahlreichen Auftritten in der Comedyszene rund um die Welt etabliert hat. Seine Show „Munfred Bernstein’s Cabinet of Wonder“ war ein grosser Erfolg und wurde vom New Zealand Comedy Trust unterstützt. Seither ist Bowen in ganz Australien, Neuseeland, London, Edinburgh und Singapore aufgetreten. Seine Kombination aus Stand-up, Musik, seiner neckischen Art und einfachem Geflunker ist einzigartig – das muss man selbst erlebt haben…

Details

hosted by: BASH HAUSMANN (Fucking Beautiful, Blood of Gold)

DOORS: 19H00
SHOW: 20H00
STYLES: Kabarett, Comedy
INFO: No numbered seating – First come, first seated!
TICKETS
NORMAL: CHF 35
REDUCED: CHF 30
Entry: CHF 35.-, Members/AHV: CHF 30.- , Students: CHF 25.-