Freitag 11.01.2013, 19:00

Where: Basel
Genre: Poetry Slam

HOCHKARÄTIGE POETINNEN UND POETEN AUS DER SCHWEIZ UND DEM GESAMTEN DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM LIEFERN SICH IM SUD EINE WILDE WORTSCHLACHT. AUCH DIE DRITTE AUSGABE VERSPRICHT EINIGES.

Poetry Slammer: Lasse Samström (D) Nektarios Vlachopoulos (D) Daniela Dill (BS) Dalibor Markovic (D) Patti Basler (CH) Hanz (Ludwigsburg, D) Remo Rickenbacher (CH) Marque-Regnier Hübscher (D)
Moderation: Laurin Buser (BL)

Der Bonner Lasse Samström gehört zu den Slammern der ersten Stunde. Seit über 15 Jahren tourt er durch die ganze Welt. Und dabei sind seine Texte stets einzigartig geblieben.
Nektarios Vlachopoulos aus Mannheim heisst tatsächlich so. Er slammt seit 2008 und gehört seitdem zu den ganz Grossen in der Szene.
Neben Daniela Dills eigener Slam-Karriere organisiert die Baslerin die Musik-, Literatur- und Kabarettreihe Le Moulin Bouge.
Dalibor Markovic aus Frankfurt am Main ist Musiker und Dichter. Auf Slam-Bühnen ist er schon von Anfang an anzutreffen. In seinen poetischen Texten kombiniert er Beatbox- und Freestyle-Elemente und inspirierte damit unzählige Slammer.
Patti Basler aus Baden muss schon wegen ihrem Namen beim SLAM Basel auftreten. Mit ihren selbstironischen Texten konnte sie schon so manchen Slam für sich entscheiden.
Hanz aus Ludwigsburg hat schon bei über 400 Poetry Slams mitgemacht, wobei er über 100 davon gewonnen hat. Im Übrigen auch den Hinterhof Slam in Basel vor wenigen Monaten.
Der Thuner Remo Rickenbacher ist laut, skurril und absurd. Und so sind auch seine Texte. Marque-Regnier Hübscher aus der Hansestadt Hamburg ist zur Zeit unter den vielen Hambuger Slammern der erfolgreichste. Er kombiniert Energie, Witz und ganz viel böser Humor.

Wie immer moderiert der mehrfache U20-Champion und Slam-Berühmtheit Laurin Buser.

Zwei zusätzliche Open List-Plätze sind für Mutige und Spontane reserviert. Melde Dich bei slam@slambasel.ch!

danach: Soulfood

Details

Slam 20:00 | Kasse ab 19:00 | Eintritt 20.– / 15.– (Legi/IV/AHV) / colour key Mitglied 13.–