Freitag 11.01.2013, 21:00

Where: Basel
Genre: Alternative | Indie | Pop | Rock

Unsere Lieblingsrocker akustisch & plugged endlich wieder auf der Kuppelbühne!

Afterparty NEON CIRCUS by Sweet’n’Tender Hooligans aka Nick Nobody & Diskomurder

«Disgroove, das ist, als ob man seine Lieblingsjeans aus dem Schrank holt. Bewährt, klassisch und stets bestens im Sitz» wurde die Basler Rockband von einem Kenner einmal äusserst treffend beschrieben. Mit seinem 2012 erschienen Album «Best Redressed» hat sich das Trio, das 2001 aus Mitgliedern der Metal-Legende Gurd entstand, allerdings eine neue Konfektionsgrösse, und einen neuen Schnitt zugetan! Nach 3 Alben, zahlreichen Europatourneen und Supportslots von Bands wie Die Happy, Revolverheld, Helmet, Velvet Revolver, Amplifier wurde personell Verstärkung geholt und musikalisch die Verstärkung reduziert: als Sextett mit akustischen Gitarren, Bass, Keyboards, Perkussion und Drums klingt «Best Redressed» weniger rotzig-rockig, und rückt die Stimmen, Melodien und feine Details (Cello!) mehr ins Zentrum, ohne je die wohlbekannte Power zu verlieren. Unglaublich solid, extrem wandelbar und immer für eine Überraschung gut sind Disgroove auch jetzt 2013: In die Kuppel bringen Disgroove nicht nur ihr aktuelles Album und die akustische Besetzung, sie werden uns supported von «Jack Dancing» durch ihre über 10jähriges Bandgeschichte spielen: plugged and unplugged und immer „On Fire“ – darauf freuen wir uns sehr:
Disgroove sind eben ein echtes Lieblingsstück – auch für die Kuppel!

Druckvolle Vierminüter, Melodien mit Ohrwurmpotential, knackige Drums, rockige Gitarren und pulsierende Bassläufen: Disgroove haben mit ihren drei «plugged»-Alben «Down On Myself» 2004, «Three» 2006, und «Gasoline» 2008, etlichen Tourneen und Supportslots eine stetig wachsende Fangemeinde im In- und Ausland erspielt. Für ihr 2012 erschienenes Werk «Best Redressed» haben sie erstmals selbst auf dem Produzentenstuhl Platz genommen und es sich darauf alles andere als gemütlich gemacht: Neue Musiker, neue Arrangements der besten Songs aus drei Alben, neue Songs, kein Strom, und trotzdem jede Menge Intensität & Power. Nach England-Tour im Winter kommen Philippe Strübin (voc, git), Tobias Roth (dr) und Frank Kalwies (bs) mit Tobias Schmitz (git), Manuel Spänhauer (perc) und Bryan Smith (key) nach vier Jahren endlich wieder in die Kuppel. Und da so ein spezielles Wiedersehen nicht ohne „Special“ abgehen kann, tun sie das gleich «All inclusive» und werden uns plugged & unplugged und in wechselnden Besetzungen durch die Jahre und ihre besten Songs spielen: ob «three» or six, we won’t be «down on ourselves», and after the «gasoline» hits, we’ll be «best redressed» ☺!

Supported werden Disgroove von der jungen Basler Band «Jack Dancing». Anita Oberlin (voc), Cédric Oppliger (guit, voc), Thomas Nüesch (guit, voc), David Rechlin (drums), Dominik Stämpfli (bass) bringen Einflüsse aus dem Punkrock, Alternative, Metal, Pop und eventuell auch eine kleine Prise Disgroove mit und stecken das Ganze in ein Kleid namens Folk. Sie sind echte Disgroove-Fans und haben bereits mehrfach bewiesen, dass sie dem Publikum bestens einheizen und nicht nur «Jack» zum Tanzen bringen können.
Zum Tanzen bringen wird euch garantiert auch die Neon Circus-Afterpartycrew: Die Basler Sweet’n’Tender Hooligans bestehend aus Nick Nobody (David Max & The Sons Of The Void) und Diskomurder (Zaber Riders) sorgen an den Decks für Bewegung auf der Tanzfläche. Das Duo, das hin- und wieder auch live unterwegs ist, mixt in seinen DJ-Sets Rock n’ Roll mit Garage und Pop von den 50s bis heute. Eben – «all inclusive»: Book now!

Disgroove | Page


Jack Dancing | Homepage


Sweet’n’Tender Hooligans | Homepage

Details

DOORS: 21h00
SHOW: 21h30 / Party: 23h
STYLES: Rock, Pop, Indie, Alternative
TICKETS
NORMAL: CHF 23
REDUCED: CHF 18
VVK CHF 20.- @ STARTICKET, FIZZEN, MYNT & ACQUA
VORVERKAUF: VVK-Link zu Starticket