Dienstag 17.04.2012, 19:00

Where: Basel
Genre: Folk

POING – das sind Saxophon, Akkordeon und Kontrabass zum Klingen gebracht von drei jungen Norwegern, die kein besonderes Interesse an der Frage haben, ob sie eine Band sind oder ein Ensemble für zeitgenössische Musik. Am 17. April spielt das Trio neue Kompositionen aus Norwegen, Dänemark und England. Die Werke stammen von Jexper Holmen, Maja Solveig Kjelstrup Ratkje, Richard Barrett (UA) und Herman Vogt.

Seit ihrer Gründung 1999 spielten sie über 40 Uraufführungen von europäischen (darunter vielen nordischen) und asiatischen Komponisten, manchmal in wodkageschwängerten Clubs, manchmal in der ausgetüftelten Akustik wunderbarer Konzertsäle. POING gelang es 2003 die erste Platte “Giants of Jazz” zu veröffentlichen. Drauf sind Kompositionen von Maja Solveig Kjelstrup Ratkje, Eivind Buene, Øyvind Torvund und Knut-Olaf Sunde zu hören. Alle Kompositionen wurden für das Trio geschrieben. Die zweite Platte “Planet POING” wurde 2006 von Jazzaway Records veröffentlicht, mit Werken von Maja Solveig Kjelstrup Ratkje, Sachiyo Tsurami, Lars Petter Hagen, Aki Asgeirsson und Jexper Holmen.

POING sind: Rolf-Erik Nystrøm (Saxophon), Frode Haltli (Akkordeon), Håkon Thelin (Kontrabass).
Eine Koproduktion von IGNM Basel und Zürich.

Poing (NOR) | Homepage (Zeitgenössische Musik)

Details

Kasse 19:00 | Konzert 20:00 | Eintritt 30.– / 20.–