Freitag 06.04.2012, 20:00

Where: Basel
Genre: Movie

Ein Film, entstanden nach der Kollektivierung der Filmindustrie im Juli 1936, als die in der anarchistischen Gewerkschaft CNT-FAI organisierten spanischen Arbeiter das Privateigentum an Produktionsmitteln abschafften. Allein in Madrid und Barcelona wurden in den 10 Monaten zwischen Juli 1936 und Mai 1937 über 80 vorwiegend dokumentarische Filme hergestellt.
„Un pueblo en armas“ erschien zuerst 1937 in den USA unter dem Titel „Fury over Spain“ und wurde 1971, als sich das Ende der Franco-Ära abzeichnete, in Italien als 16mm-Streifen realisiert.
„Un pueblo en armas“ unterscheidet sich von vielen anderen dieser Filmproduktionen, wie z.B. „The Will of a People“ (USA 1939), indem er weniger die Details des Krieges, als mehr die soziale Revolution in den Vordergrund stellt. Er ist damit auch eine Vorlage für Ken Loach’s „Land and Freedom“ (GB 1995). [Edition AV]

Details

Von S.I.E. Barcelona, Spanien 1936/1937, 47 Minuten, OV/d