Donnerstag 09.02.2012, 20:00

Where: Basel
Genre: Funk

Zu Gast im Gare du Nord: Die Free Funk-Band um den Komponisten Dieter Ammann, die in den 80erJahren Furore machte, nimmt das Konzert zum Anlass, ihre neue CD “It’s
alive” zu taufen.

In den frühen 80er Jahren machten sechs junge Musiker unter dem Namen Donkey Kong’s Multi Scream (DKMS) mit einer Musik von sich reden, die von Kritikern als «Synthese von punkiger Free Funk-Attitude mit experimenteller Improvisationsfreude» beschrieben wurde, als «kompromisslos», «Ganzkörpermusik» oder kurz als «härteste Versuchung, seit es europäischen Funk gibt». Zahlreiche Konzerte, ausgedehnte Tourneen in Europa sowie zwei euphorisch aufgenommene Plattenproduktionen belegen diese höchst kreative Phase. Die Lunte brannte kurz, aber umso intensiver. Nach ihrer Auflösung zeigte sich in diversen Nachfolgeprojekten (Intergalactic Maiden Ballet, Ocean Park, Stiletto, NoNo Diet Bang), wie stilprägend DKMS für die damalige Szene war.
Bald 30 Jahre später ist Donkey Kong’s Multi Scream wieder da – und wie! Mit den zwei Zürcher Neuzugängen Muzik und Stauffacher, und mit neuem Material. Nach wie vor zählt das hochkomplexe und traumwandlerisch sichere Rhythmusgeflecht Jordi/Brugger zu den Markenzeichen von DKMS, ein brodelnder Hexenkessel aus Rhythmen und Akzenten. Die ungewöhnliche Kombination von Trompete/Saxophon mit simultanem Keyboard verleiht den arrangierten und improvisierten Sätzen der Hornsection eine einzigartige Klangfarbe. Prägend die Handschrift des Trompeters und Keyboarders Dieter Ammann, der inzwischen ein erfolgreicher Schweizer Komponist ist.
Mit: Dieter Ammann (Trp, Keyboards), Roland Philipp (Sax), André Kunz (Git), Thomy Jordi (Bass), Andy Brugger (Drums), David Stauffacher (Perk)