Donnerstag 05.05.2011, 20:00

Where: Basel
Genre: Alternative | Folk | Pop

Alleine auf Grund der beeindruckenden Musiker-Biographien von Erland And The Carnival sieht man sich gezwungen genauer hinzuhören. Die Band setzt sich zusammen aus Teilzeit-McCartney-Drummer David Nock, dem ehemaligen Gitarristen von The Verve und The Good The Bad and The Queen Simon Tong und Frontmann Erland Cooper.

Warum sich musikalisch einschränken, wenn das Musizieren im breiten Rahmen des Indierocks so viele Möglichkeiten bietet? Die britische Combo Erland & The Carnivals setzt sich stilistisch daher kaum Grenzen und lässt ihrem musikalischen Schaffen zwischen Folk, Zirkus- und Gauklerklängen, Garagenrock und 60s Psychedelic-Anleihen ungezügelt freien Lauf. Initiator dieses Projekts ist der Sänger und Gitarrist Erland Cooper, der sich intensiv mit Folkgrößen wie Bert Jansch und Davey Graham beschäftigt und ursprünglich nur das Vorhaben verfolgt, alten Folksongs ein zeitgemäßes Indierock-Gewand zu verpassen.

Seine musikalischen Wegbegleiter findet er in dem Multiinstrumentalisten Simon Tong (The Verve; The Good, The Bad And The Queen), dem Schlagzeuger David Nock (The Firemen, The Orb, The Cult) und lädt sich zudem mehrere Gastmusiker ein. Man einigt sich auf den Bandnamen Erland And The Carnival, dessen Zusatz dem Track “My Name Is Carnival” des in den 70er-Jahren aktiven Folk-Musikers Jackson C Frank entnommen ist.

Erland & The Carnival
Bandpage Myspace

Erland & The Carnival – Springtime

[vimeo]http://vimeo.com/22443309[/vimeo]

Hannah Peel
Myspace

Hannah Peel – The Almond Tree

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=yvAdzeZOrnA[/youtube]

Eintritt: 25.-/18.- (ermässigt)