Donnerstag 28.07.2016, 21:00

Where: Im Fluss
Genre: Afro-Beats | Blues | Jazz | Rock | Soul

Cumbia, was für ein Wort, was für ein Genre! In den 1940-er Jahren wurde dieser Begriff geprägt. Für moderne Lateinamerikanische Tanzmusik, durchdrungen von Jazz und Soul. In verschiedenen Ländern hat Cumbia mit der Zeit ganz verschiedene Formen angenommen.

Freitag 29.07.2016, 16:00

Where: Hinterhof Dachterrasse
Genre: Musik mit Gitarre und ohne

Hinterhof Dachterrasse ab 16:00 Uhr Grüter & Bürgin Eintritt Frei

Freitag 29.07.2016, 21:00

Where: Im Fluss
Genre: Electro | Hip Hop | Soul

Subtil, sexy, sonnig, durch und durch afrikanisch, das ist Petite Noir aus Capetown, Südafrika. Und Petite Noir, der kleine Schwarze, man achte auf den leise-traurigen Sarkasmus, der in diesem Künstlernamen mitschwingt, ist Yannick Ilunga, ein junger Mann, der schon seit seinen Teenager-Tagen eifrig Musik macht.

Freitag 29.07.2016, 22:00

Where: Nordstern
Genre: House | Techno

Jedes Schiff braucht einen Kompass. Wobei dieses Schiff natürlich auch nach dem Nordstern navigiert wird. Nichtsdestotrotz begeht heute Nacht auch die Basler Elektronik-Marke namens Kompass ihr Debüt an neuer Nordstern-Adresse auf dem Rhein. Als Headliner fungieren dabei die Innervisions-Mitbetreiber von me, die letztmals am Closing des alten Nordsterns gespielt haben – hier schliesst sich also ein Kreis auf elektronischem Höchstniveau. Neben dem deutschen me-Innovator Kristian Beyer musizieren hier Unknown Yet, Animal Trainer und Yare.

Freitag 29.07.2016, 23:00

Where: Balz Klub
Genre: Dancehall | Deep House | Rap | Tropical Rave

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah liegt? Drei Lokalmatadoren holen die Welt nach Basel. DJ CORE, E.MILLER und BAZOOKA bringen Euch am 29. Juli die heisse Jahreszeit auf die Tanzfläche des BALZ'schen Soundtempels. Den gestressten Nightlife-Urlauber erwartet eine musikalische Tropennacht mit Sommermukke vom Feinsten. Ob Bassmusic aus Belize, tropische Tunes aus Trinidad oder Moombahton aus Myanmar, die Nadeln der Turntables reisen an der GLOBAL UPPERCUT einmal rund um den Äquator, durch arg gebeutelte Trommelfelle direkt in Eure Tanzbeine... Bon voyage!

Samstag 30.07.2016, 16:00

Where: Hinterhof Dachterrasse
Genre: House | Techno

DJ Dustin (Giegling) Konstantin (Giegling) Garçon (Hinterhof, Amenthia Rec)

Samstag 30.07.2016, 21:00

Where: Marina
Genre: Mundart-Pop | Rock

Rührend, aber niemals rührselig. Wuchtig, doch niemals grob. So liesse sich wohl, wenn überhaupt, die Musik von "Kobra Effekt" umschreiben. Der Basler Andy Röösli, der sich als kreativer Kopf der Band "Slag in Cullet" weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht hat, gründete im Sommer 2014 seine neue Band unter dem Namen "Kobra Effekt". Nach der Trennung von Slag in Cullet begann Röösli Songs in Mundart zu verfassen.

Samstag 30.07.2016, 21:00

Where: Im Fluss
Genre: Hip Hop | Rap

Ein Poet, unermüdlicher Wortschmied, ein Mann der ernsten Botschaften, dem man zuhört, denn er rappt im Zeichen der Wahrhaftigkeit. Aus Lausanne ist Greis gekommen, in der Bundeshauptstadt hat er sich dann jener Chlyklass-Crew angeschlossen, die national grosses Aufsehen erregt hat, weil ihr Rap so stilsicher, gleichzeitig so frisch und ungewöhnlich daher kommt.

Samstag 30.07.2016, 23:00

Where: Balz Klub
Genre: Bass | Deep House | Techno

Bowser is back at Balzklub! Nein, nicht die böse Schildkröte die ständig Marios Prinzessin entführt. Wir meinen den einzig wahren DJ Max Power. Er ist eine der grossen Richtwerte in der schweizerischen DJ-Landschaft und entzückt immer wieder aufs Neue mit seinen Decks. Bei ihm steht garantiert kein Bein still. Das Hinterzimmer wird heute durch Xose & Dinan mit housigen Klängen in üblicher „Klangraum“-Manie beschallt. Bassmassage inklusive!

Sonntag 31.07.2016, 20:30

Where: Im Fluss
Genre: Folk | Indie

Akkordeon, Gitarre, bewegende Liedermacherkunst. Das sind Carrousel, eine französisch-schweizerische Formation. Sophie Burand und Lèonard Gogniat haben sich 2007 in Südfrankreich kennengelernt: Er kommt aus der Schweiz, sie ist Französin. Sie hatte eine Handorgel dabei, er eine Gitarre. Und beiden konnten singen. So haben sie zusammen Lieder geschrieben.

Sonntag 31.07.2016, 23:00

Where: Balz Klub
Genre: Funky | House | Trap | Urban

Euses schöne Land, mit sine prächtige Bärge, em feine Chääs und de hervorragende Schoggi, fiirt am 1. August sin 725. Geburtstag! Das zelebriered mir z’Basel wie gwohnt, mitme schöne Füürwärk ufem Rhyy, bereits am 31. Juli! Worum? Will en richtige Aightgenosse in sin Geburtstag ihnefiirt! Und will de 1. August das Johr uf en Mäntig fallt, gits grad nomol en Grund zum fiire!

Dienstag 02.08.2016, 21:00

Where: Im Fluss
Genre: Rock'n'roll

Was machen die da eigentlich? So rotzfrech rockend, ohne Rücksicht auf Verluste – und dann covern sie auch noch The Doors... Tatsache ist, wenn Bubi Einfach spielen sind die Säle, Hallen, Spelunken in der Regel ausverkauft. Und mutieren dann innert gaaanz kurzer Zeit zu Dampfkochtöpfen. Explosion auf Knopfdruck: Bäng!

Mittwoch 03.08.2016, 21:00

Where: Im Fluss
Genre: Hip Hop

Das ist der Groove, liebe Leute, der Super Groove aus dem schönen Baselbiet! Es ist schon 19 Jahre her, da haben sich Beatmaster Fierce, DJ Johny Holiday, Rapper Fetch zusammengetan, um die Welt zu rocken. Von Anfang an habe sie Aufsehen erregt, mit Reimkunst, Beatkunst, Soundkunst, die ganz tief reingehen, in den Bauch und in die Hirnwindungen.

Donnerstag 04.08.2016, 21:00

Where: Im Fluss
Genre: Chanson | Folk | Pop | Rap | Tango

Akkordeon, Bläsersätze, komplett mit Tuba, akustischen Gitarren sowie einem Schlagzeug, das einen Boden legt, auf dem man gerne barfuss tanzen würde, das ist Troubas Kater; ein Mordsvieh. Es ist QC, der Berner Rapper und Sänger der Formation «Männer am Meer», der diese Formation aus der Taufe gehoben hat, dies nach zweijähriger Bühnenabstinenz.

Freitag 05.08.2016, 21:00

Where: Im Fluss
Genre: Funk Rock | Indie

Dada. Auch Haushaltsgegenstände sind Musikinstrumente. Sockenpuppen. Oha. Wenn Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi aufspielen, werden die geneigten Zuhörerinnen und Zuhörer ausdrücklich darum gebeten, ihren Verstand auszuschalten. Und sich ganz auf das nicht ungefährliche Terrain der Intuition zu begeben, die Tore des Unbewussten zu öffnen.