Reviews

Genre: Reggae

Ihre bisherigen Alben KLASSIKER und NUR DINI SEEL waren ein feines Müsterchen ihres Könnens. Doch nun beweist Schwellheim mit ihrem dritten Studioalbum, was sie 2015 an musikalischer Raffinesse und ausgeklügeltem Songwriting dazu gelernt haben.

Reviews

Genre: Pop | Reggae

Erlend Øye, besser bekannt als nerdiger Frontmann von Kings of Convenience („Quiet is the New Loud“) und The Whitest Boy Alive („Rules“), macht sich mit seinem eben veröffentlichten Solo-Album selbständig und begibt sich nicht nur persönlich, sondern auch musikstiltechnisch auf neue Pfade. Ein Album, dass bestens in ein pastellfarbenes Café um die Ecke passen würde. (...)

Reviews

Genre: Funk | Reggae | Tropisch

Seit 1990 ist Calvin Cordozar Broadus, Jr. aka Snoop Dogg bzw. Snoop Lion nicht mehr aus der Hip Hop Welt wegzudenken...

Reviews

Genre: Festival | Hip Hop | Preview | Reggae

Ob Glastonbury oder Coachella, der Festivaltisch wird dieses so wie jedes Jahr reichlich gedeckt sein. Und Europa muss sich nicht verstecken. Egal ob Frauenfeld, HipHop Kemp oder Open, die Fans urbaner Musik werden sich definitiv auf ein breites Lineup aus den USA, sowie nationaler Künstler freuen dürfen.

Reviews

Genre: Afro-Beat | Balkan beats | Dub | Interview | Reggae | Tropical Bass | World

Am vergangenen Freitag beherrschten Dschungelklänge und südafrikanische Urwaldbeats, gepaart mit Reggae- und Dubstep-Elementen die Kaserne Basel. Die Rede ist hier nicht von einem World Music-Festival, sondern von „Skip & Die“, bestehend aus Jori Collignon, Catarina Aimée Dahms (auch als Cata.Pirata bekannt) Gino Bombrini und Daniel Rose.

Reviews

Genre: Hip Hop | Reggae | Rock

Zur Vorspeise nehme man den kanadischen Musiker k-os, die Vorspanmelodie einer amerikanischen Teenie-Serie, Elemente des Hip-Hop und vereine diese Zutaten unter dem Songtitel „I wish I knew Natalie Portman“. Nach drei Minuten und zwölf Sekunden Backzeit sei ...

Reviews

Genre: Radio X Album der Woche | Reggae

Es wird Sommer und das bedeutet, es ist Zeit, die knapperen Kleidchen auszupacken, ans Rheinbord zu pilgern und sich die Musik zu Gemüte zu führen, die wie keine andere zu der warmen Jahreszeit gehört: Reggae. Produzent dieses an die frühen Neunziger angelehnte Roots Album ist der Basler Nic Plesel, der bereits letzte Woche im BSounds zu Gast war. Er bleibt realistisch mit seinen Erwartungen ...

Reviews

Genre: Dancehall | Dub | Radio X Album der Woche | Reggae

Sie sind Stammgäste bei lokalen Festivals und garantieren ein tanzendes, glückliches Publikum und süssen Geruch in der Luft. Schwellheim präsentieren ihr zweites Album, bei dem sie sich treu bleiben. Sie sind als Band gewachsen und laut Sänger Yves Sutter bedachter und musikalisch besser geworden. Ihr Erfolgsrezept werden sie weiter verfolgen, um hoffentlich

Reviews

Genre: Reggae | Rock

Shabani ist back und Shabani rockt. Wer den umtriebigen Musiker und Schauspieler aus Basel für Easy-Going-Reggae-Sounds, Rastas und Jamaica-Outfits in Erinnerung hat, muss umdenken – und das ziemlich schnell. Denn gleich mit dem Opener „Wohlstandstrash“ kracht es das erste Mal gewaltig. Da ist ein kratziger Synthie wie von Deichkind und ein rollendes Gitarren-Riff wie von den Foo Fighters, die nur noch

Reviews

Genre: Blues | Reggae | Soul

Ob der Schweizer William White mit Wurzeln auf Barbados beim Texteschreiben Cannabis als Inspirationsquelle nutzt und ob er noch andere Reggae-Klischees bedient, wir wissen es nicht. Bekannt ist aber, dass der sympathische Singer/Songwriter neben seinem jetzigen Haus in Frutigen einen zirka 100 Jahre alten Zirkuswagen selbständig restauriert...