Reviews

Genre: Festival

Tschüss, HipHop Open! Dieses Jahr fand das letzte Mal das eintägige Festival im Herzen der Schwäbischen Alb statt. Auf dem Areal der Cannstatter Wasen in Stuttgart öffneten sich schon am Vormittag die Türen, um Tausenden von Besuchern das grosse Finale zu bieten. Neben Headlinern wie A$AP Rocky und Joey Bada$$ aus den Staaten, waren auch deutschsprachige Acts anzutreffen, wie Eko Fresh, SSIO und Marsimoto. (GPA)

Waren die Massen während der anfänglichen Einlasskontrollen noch überschaubar, bildeten sich im Laufe des Mittags grosse Menschentrauben am Eingang zum Festival. Leute die noch kurzfristig Tickets ergattern wollten, Heerscharen von Pfandflaschensammlern und eine längere Schlange bei der Gästeliste als bei den Tageskarten. Schon ab 11.15 startete das Programm und versetzte die frühen Vögel in Kopfnickerei, als Karate Andi über Chefket bis zu der Antilopen Gang das Festival in Gang setzten.

11222076_949760695085949_4820800205124708654_n

11728920_949767001751985_555170787169093787_o

Megaloh rockte am frühen Nachmittag schliesslich die Mainstage und brachte erste Kostproben aus seinem “Regenmacher”-Album, das dieses Jahr noch erscheinen wird. Kurze Zeit später folgte der Pro Era Star Joey Bada$$, um die Menge auf ein weiteres Schwergewicht aus New York vorzubereiten und zu zeigen, weshalb Eastcoast Sound  lebendiger denn je ist. Gepaart mit Golden Era Vibes von The Notorious B.I.G. bis zu brooklynischem  Trap ging die Show über zu den deutschen Big Bosses des jetzigen und damaligen Raptainments. ASD und Kollegah betraten die Bühne des Geschehens.

11760039_949757798419572_5973718835965807002_n

11753746_949769518418400_7400707045971129769_n

Nach etwaigen Bieren und Begutachtung des VioVio Vans, der Basketball Courts und Halfpipes rund um das Gelände, krachte die nächste Bombe in die ausgelassene Stimmung des Festivals. Der selbsternannte Kanalreiniger und Bobinner SSIO stürmte die Bühne des Reitstadions, um bühnenwirksam sein Double samt Playbackrap von der Stage zu jagen. Strassenfegeroutfit, Feuerlöscher und Bodyguards, alles war Teil der grossen Bubimserei in Bad Cannstatt. Nachdem wir in eine “Wall of Death” hart pogender Festivalteilnehmer gerieten, entschieden wir uns zum nächsten Mainact des Abends  zu hetzen: Pretty Flaco A$AP Rocky!

11782391_949756971752988_7938727675374893608_o

11737931_949770898418262_4184312665856588732_n

Rocky und der Mob boten dem Zuschauer eine gewaltige Show aus Effekten, Leinwand, Beamern, Hommagen an Curt Cobain und eine Mischung aus NewAge Sound, 90′s und Grunge! Alles in allem ein beeindruckender und genialer Auftritt. Das Ende des Festivals bestritten Marsimoto und Eko Fresh, was jedoch durch einen überraschenden Auftritt der Orsons und der Massiven Töne unterbrochen wurde. Sie zollten der Veranstaltung und seiner fast 15 jährigen Tradition ihren letzten Respekt. Am Ende ergriff DJ Schowi der Massiven Töne noch das Mic, um sich persönlich von allen Besuchern und dem Festival zu verabschieden. Eine grosse Geste, ein tolles Festival, leider das erste und letzte Mal für Kulturmagazin Fingerzeig. Heads up!

(Fotos: www.facebook.com/HipHopOpen)