Reviews

Genre: Konzert | Konzertreview

Katzenjammer sind vor allem für ihre unverwechselbaren Live-Shows bekannt. Auch mit dem neuen, poppigeren Album Rockland bleiben sie ihren Wurzeln treu.

Katzenjammer

Die Vorband spielt bereits. Vor dem Kaufleuten bildet sich noch immer eine dicht gedrängte Schlange. Nachdem man sich endlich den Weg in die Konzerthalle gebahnt hat, gibt es schon in den hinteren Reihen kaum noch ein Durchkommen mehr zur Bühne. Das Kaufleuten ist samt Lounge brechend voll. Die Stimmung eher noch bedächtig. Das wundert auch nicht, denn zunächst dürfen wir vor allem den sanften Melodien der Vorband lauschen.

Im Laufe des Abends sollte sich das allerdings noch ändern. Dafür würde die ersehnte Hauptband sorgen.
Zunächst liess es Katzenjammer jedoch erst mal im selben Tempo weitergehen. Nach einer Aufwärmzeit kommen die vier Norwegerinnen immer mehr in Fahrt und auch das Publikum geht kräftig mit. Rund 15 Instrumente wechseln beinahe Lied für Lied ihre Besitzer und entzücken mit Folk-Rock-Klängen unsere Ohren. Katzenjammer sind bekannt für Ihre Vielseitigkeit und Experimentierfreudigkeit. So gibt es unter anderem eine Ukulele, ein Glockenspiel und die unübersehbare Bass Balalaika im Repertoire. Aber auch gesangstechnisch bekommen wir einiges dargeboten. So begeistert insbesondere Marianne als sie im Solo mit einer brachialen Stimmgewalt ins Mikro röhrt und sich dabei frenetische Zwischenrufe einheimst. Zwischen den Songs wird mit dem Publikum geplaudert. Liebenswürdig vorgetragene Anekdoten machen die ohnehin schon sympathischen Mädels nur noch sympathischer. Ja. Katzenjammer sind einfach zum gern haben.

Die neuen Stücke sind poppiger. Ruhiger. Dennoch verlieren Katzenjammer nichts von ihrem ursprünglichen Charme. Die vier Damen haben heute Abend bewiesen, dass sie immer noch ordentlich einheizen können.
Spätestens als die vertrauten Akkorde euphorischer Gute-Laune-Songs anklingen, wie zum Beispiel To The Sea, steht kein Bein mehr still.
Die Stimmung im Kaufleuten ist enorm und die positive Energie, die von der Bühne ausgeht, ansteckend.

Wer heute nicht mit einem Lächeln – zumindest innerlich – das Konzert verlässt, dem ist dann auch nicht mehr zu helfen.
Katzenjammer ist noch bis Juni auf Tour und am 6. Mai 2015 in Paris zu sehen.

MEL


BILDER VOM KONZERT

Katzenjammer

Katzenjammer

Katzenjammer


Weitere Bilder von Katzenjammer


REINHÖREN